dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Chemielaborant

Chemielaborant

Simon
18 Jahre
Ausbildung zum Chemielaboranten am Standort Leverkusen

Warum habe ich gerade diese Ausbildung gewählt? Schon seit Kindestagen bin ich an Experimenten und naturwissenschaftlichen Vorgängen interessiert. An der Chemie begeistert mich vor allem die große Vielfalt, da sich fast alles mit ihr erklären lässt. Mein Interesse wurde noch mehr durch den Chemieunterricht an der Realschule geweckt. Somit entschied ich mich, den Beruf des Chemielaboranten zu erlernen. Allerdings war es mir zu riskant, nur auf ein ‚Pferd‘ zu setzten. Deshalb hab ich mich ebenfalls für  die Ausbildung zum Biologielaboranten beworben, da diese, trotz einiger Unterschiede, dem Beruf des Chemielaboranten in meinen Augen oft sehr nahe kommt. Eine weitere Alternative war die schulische Ausbildung zum chemisch-technischen Assistenten.

Ich habe mich größtenteils über das Internet informiert, dort sind viele hilfreiche und gute Hinweise zu finden. Viele Informationen bekommt man auch auf Ausbildungsmessen. An meiner alten Schule wird beispielsweise jährlich eine Ausbildungsmesse veranstaltet, bei der Bayer als Weltunternehmen aus der Umgebung selbstverständlich auch präsent war. So wurde ich auch auf Bayer aufmerksam. Mit großem Interesse am Unternehmen und in meinem Berufswunsch bestärkt, besuchte ich den Tag der offenen Tür am Ausbildungscampus in Leverkusen. Dort bekam ich von Auszubildenden anschaulich gezeigt, was die Arbeitsbereiche des Laboranten sind. Auch die ersten Kontakte und Gespräche mit den Ausbildern waren sehr informativ und aufschlussreich.

Warum ich mich dann für die Ausbildung bei Bayer entschieden habe? Bayer ist ein Weltunternehmen, welches wie kein zweites für Chemie und Pharmazie steht und sich dazu auch in unmittelbarer Nähe zu meinem Wohnort im Rheinland befindet. Da war der Entschluss nicht schwer, mich bei Bayer zu bewerben. Die Ausbildung zum Chemielaboranten macht mir sehr viel Spaß und ich werde immer wieder darin bestätigt, dass ich den richtigen Weg gegangen bin und direkt nach der Realschule mit einer Ausbildung begonnen habe.

Die Ausbildung ist in drei Bereiche eingeteilt: es gibt die Berufsschule, das Lehrlabor und den Betrieb. Alle Bereiche absolvieren wir blockweise für mehrere Wochen. In der Schule wird das theoretische Wissen vermittelt und im Lehrlabor lernen wir die praktischen Grundlagen des Laboranten kennen.  Im Betrieb können wir dann das Gelernte unter realistischen Bedingungen anwenden. Besonders viel Spaß macht mir das Arbeiten im Lehrlabor mit meiner Ausbildungsgruppe. Dort wird alles Wissenswerte für die praktische Arbeit eines Chemielaboranten bearbeitet. Der schulische Teil der Ausbildung ist zwar manchmal etwas anstrengend, weil man oft nur für kurze Zeiträume in der Schule ist und sehr viel Lehrstoff durchnimmt. Dies ist aber auch gerade das Schöne in der Schule, dort wird man gefordert, es wird nie langweilig und man wird von kompetenten und sehr guten Lehrern gefördert.

Simon

Was ich den ganzen Tag in der Ausbildung mache, kann ich gar nicht genau sagen, weil jeder Tag anders ist. Im Lehrlabor zum Beispiel kommt man morgens an, bespricht die Theorie zu einem neuen Versuch und legt dann gleich mit der Arbeit los. Diese beginnt in den meisten Fällen mit dem Aufbau der Apparatur, danach werden dann die Chemikalien zur Reaktion gebracht. Um zu wissen, ob man auch alles richtig gemacht hat, kommt anschließend noch die Analyse auf Qualität und Quantität. Ob ich nun in der Schule bin, im Lehrlabor oder im Betrieb, überall warten neue interessante Aufgaben.

Wo mich mein Weg noch hinführen wird, kann ich jetzt noch nicht genau sagen, da man nie sagen kann was in der Zukunft kommt. Mit dem Beruf des Chemielaboranten schaffe ich mir zumindest eine gute Grundlage für mein weiteres Arbeitsleben.

Mein Tipp für Schüler ist,  dass man unbedingt zum Tag der offenen Tür (‚Tag der Ausbildung‘) kommen sollte. Dort werden die Ausbildungsberufe von Azubis und Ausbildern vorgestellt, man kann schon erste Kontakte knüpfen und damit die Grundlage für eine erfolgreiche Bewerbung legen.

Viele Grüße
Simon

Ihr habt Fragen an mich? HIER geht’s zu meinem Profil (um es sehen zu können, logge Dich bitte zunächst ein)

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×