dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Fachgebiete » Ingenieurwesen » Sebastian’s Ausbildung zum Mechatroniker
Sebastian’s Ausbildung zum Mechatroniker

Sebastian’s Ausbildung zum Mechatroniker

Hallo!

Mein Name ist Sebastian, ich bin 20 Jahre alt und habe vor einem Jahr meine Ausbildung zum Mechatroniker bei Bayer begonnen.

Sebastian_2_2Schon in der Grundschule fand ich Technik ziemlich spannend. So sollten wir damals zum Beispiel in einem Projekt eine kleine Lampe, die mit einer Batterie, Wäscheklammer, mehreren Heftzwecken und Draht auf einem Brett verbunden wurde, zum Leuchten bringen. Die Heftzwecken wurden an dem oberen und unteren Teil der Wäscheklammer fixiert. Durch Drücken der Wäscheklammer erzeugte man dann einen Stromkreis.

Durch dieses erste Experiment und natürlich noch weitere entschloss ich mich auf der Realschule dazu, das Wahlpflichtfach Technik zu wählen. Auch hier riss mein Interesse an dem Fach nicht ab, weshalb ich nach dem Erreichen der Fachoberschulreife auch auf eine weiterführende Schule im Bereich Mechatronik gehen wollte. Der Beruf umfasst mehrere Bereiche: die Mechanik, Elektrotechnik und die Automatisierungstechnik. Diese drei Gebiete in einem Beruf vereint waren für mich ausschlaggebend dafür, dass mir die Wahl ziemlich leicht fiel.

Schließlich bewarb ich mich um einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker bei Bayer und wurde auch genommen 🙂 Auf Bayer kam ich, weil das Unternehmen  sehr bekannt ist. Außerdem arbeiten einige meiner Familienmitglieder dort und so versuchte auch ich mein Glück.

Und so verläuft meine Ausbildung bisher: Die Ausbildung zum Mechatroniker beginnt mit einfachen Lötübungen, um den Umgang mit einem Lötkolben zu erlernen. Man baut immer auf dem Wissen auf, das man sich vorher angeeignet hat und so werden letztendlich immer kompliziertere Schaltungen gebaut und verlötet. Es werden Übungen an sogenannten Installationswänden durchgeführt, an denen man uns erklärt, wie in einem Haushalt die ganze Elektrizität funktioniert – zum Beispiel wie das Licht angeht, wenn man den Lichtschalter drückt oder wie eine Steckdose mit Strom angeschlossen wird. Man durchläuft auch einen Metalllehrgang, um zum Beispiel den Umgang mit Feilen, Sägen und Bohrmaschinen zu erlernen. Anschließend geht es dann weiter in die Steuerungstechnik und Pneumatik, wo weitere praktische Übungen anstehen. Hier muss zum Beispiel ein Zylinder angesteuert werden, damit dieser ausfährt und ein Werkstück von A nach B befördert.

Im Normalfall dauert die Ausbildung 3 ½ Jahre. Wenn die praktischen und theoretischen Fähigkeiten und Kenntnisse ausreichen, besteht die Möglichkeit, die Ausbildung auf drei Jahre zu verkürzen.

Über meine Ausbildung bei Bayer kann ich bisher nur Positives erzählen. Man befasst sich Schritt für Schritt mit neuen Themen und die Ausbilder stehen einem jederzeit zur Seite, wenn es Probleme gibt. Die Ausbildung ist ein duales System, wobei man sowohl im Betrieb als auch am werksinternen Berufskolleg dazulernt. Die Absprache untereinander ist stimmig, wodurch man Wissenslücken sehr gut schließen kann.

Die Berufsschule findet blockweise statt. Das bedeutet, dass zwei oder drei Wochen am Stück Unterricht stattfindet. Zudem durchläuft man in der Ausbildung eine Vielzahl von Lehrgängen, die rund zwei bis vier Wochen lang sind. Nach so einem Lehrgang geht es dann meist in die Berufsschule oder man arbeitet noch ein paar Wochen im Betrieb. Das alles hängt vom Versetzungsplan ab, den jeder Azubi zu Beginn jedes Jahres von seinem Ausbilder ausgehändigt bekommt.

Mein Ziel für die Zukunft wird auf jeden Fall sein, mich weiterzubilden, immer etwas Neues kennenzulernen und nie auf der Stelle stehen zu bleiben. Wie auch bei anderen Berufen gibt es beim Mechatroniker eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten. Es besteht die Option, ein Studium im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder Informationstechnik anzuhängen oder den Meister oder Techniker zu machen. Welche Weiterbildungsmöglichkeit ich in Anspruch nehme, weiß ich noch nicht genau, denn ich habe noch nicht alle Bereiche kennengelernt, um mich konkret zu entscheiden.

Solltet Ihr noch Fragen zu meiner Ausbildung haben, schreibt mich einfach an 😉

Viele Grüße Sebastian

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×