dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Mein Ausbildungsberuf » AIM – Assistant for International Office Management
AIM – Assistant for International Office Management

AIM – Assistant for International Office Management

Mein Name ist Julia. Ich bin 22 Jahre alt und auf dem Weg zur AIM. In diesem Artikel möchte ich von meinen Erfahrungen bei Bayer berichten und Euch einen Überblick zum AIM-Programm vermitteln.

Der Gedanke, mich bei Bayer zu bewerben kam mir das erste Mal 2008. Damals besuchte ich den Tag der offenen Tür bei Bayer, wo umfangreich über das Ausbildungsangebot informiert wurde. Zwei junge Damen berichteten dort an einem Stand über ihre Ausbildung und über die Möglichkeiten und Perspektiven, die diese mit sich bringen. Es waren zwei AIMs, die die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bereits abgeschlossen und auch einen der vier Abteilungseinsätze im Ausland verbracht hatten. In ihren Erzählungen lag so viel Enthusiasmus, dass mein Interesse für diese Ausbildung schnell geweckt wurde.

Es ist nicht einfach, sich nach dem Abitur für eine der unzähligen Möglichkeiten auf dem Arbeits- oder Studienmarkt zu entscheiden. Ich kannte lediglich meine Interessen und Fähigkeiten. Die Vorstellung, noch weitere 3-5 Jahre die Schulbank in der Universität zu drücken, war nicht unbedingt weit oben auf meiner Beliebtheits-Skala. So entschloss ich mich für die Bewerbung zur AIM bei Bayer.

Nach erfolgreichem Eignungstest und einem sehr angenehmen Bewerbungsgespräch bekam ich schnell die Zusage. Da ich insgesamt nur zwei Bewerbungen verschickte, stand die Entscheidung für mich fest. Auf ging es also Richtung „Abenteuer Bayer“.

(Kennenlern-Fahrt nach Radevormwald)

Mit ca. 28 anderen Mädchen (!) startete der Jahrgang AIM10 voller Erwartungen mit einer Teambuilding-Fahrt nach Radevormwald. Dort hatten wir die Möglichkeit uns kennenzulernen. Neben leckerem Essen (ohne Arme hätten wir wahrscheinlich rollen können) und einer Menge Spaß erfuhren wir mehr über die Divisionen ‚Bayer HealthCare‘, ‚Bayer MaterialScience‘ und ‚Bayer CropScience‘ und über das Ausbilungsprogramm im Detail. Nachdem man die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation nach ca. eineinhalb Jahren erfolgreich beendet, geht man über in die Fortbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Nach guten 3 Jahren trägt man dann ganz offiziell die Bezeichnung AIM, welche die Fähigkeiten zur internationalen Assistenz inkludiert. Sehr schöne Add-Ons in der Ausbildung sind neben einer Tastschreibprüfung auch die Sprachzertifikate von Cambridge oder das DELE Zertifikat in Spanisch. Während der Ausbildung lernt man nicht nur den alltäglichen Arbeitsablauf kennen, sondern nimmt auch an der Hauptversammlung teil, an Messeauftritten oder Berufsinformationstagen. Das sind einfach sehr gute Möglichkeiten, das Unternehmen als solches besser kennen zu lernen.

Während meiner Ausbildung bekam ich die Möglichkeit, einen Abteilungseinsatz in England zu absolvieren. Genauer gesagt in Bracknell. Es war der Wahnsinn! Ich liebe diese kleinen glitzernden Cupcakes, den britischen Akzent und die englische Freundlichkeit. Bracknell ist an sich nicht unbedingt der „Place to be“ aber letztendlich liegt es immer an einem selbst, was man aus seiner Situation macht. Und nach London sind es auch nur 60 Zugminuten. Dort durfte ich 4 Wochen lang den Sozialarbeitern im Bracknell Forest Council über die Schultern schauen, tolle Erfahrungen machen, neue Blickwinkel erlangen, tolle Menschen kennenlernen und natürlich mein Englisch auf ein neues Niveau bringen. Auch wenn die Aufgaben nicht gleichzusetzen waren mit denen einer Assistentin war es eine tolle Möglichkeit, sich auf neue Situationen einzustellen und an seiner Flexibilität zu arbeiten, die in unserem Beruf unabdingbar ist. Zusammen mit einer AIM Kollegin und guten Freundin besuchte ich an den Wochenenden London und nahm aus dem Auslandsaufenthalt nur Positives mit.

Nachdem ich fast jede Bayer Division mal von innen gesehen hab, an tollen Projekten teilnehmen durfte, und 3 Schulblöcke in der Berufsschule durchlaufen habe, bin ich endlich in meiner Fortbildungsabteilung angekommen – im ‚Bayer Bee Care Center‘ (BBCC). Nach fast einem halben Jahr ist die Euphorie über die Art von Arbeit und die Idee des Projekts noch lange nicht abgeflacht. Ich bekam hier die Möglichkeit, mit neun anderen Mitarbeitern eine völlig neue Abteilung aufzubauen, eigene Ideen einzubringen und Gedanken zum Projekt zu äußern. Das BBCC dient als Kommunikationsplattform für den Austausch rund um die Biene, deren Bedeutung in der Natur und die Herausforderungen, denen sich die Bienen respektive wir als CropScience Mitarbeiter annehmen. Ich möchte mich an dieser Stelle für die Zusammenarbeit im Bienenteam bedanken, denn trotz der Tatsache, dass Assistentinnen gewissen stringenten Abläufen und Strukturen zu folgen haben, wird die Kreativität alles andere als vernachlässigt und man verliert nicht die Freude an der (Team-)Arbeit. Ich möchte den Leuten hier keinen Honig ums Maul schmieren (denn davon haben wir eh genug 😉 ) aber wenn man morgens aufsteht und sich auf die Arbeit freut, dann ist das schon das Optimum.

Und nun blicke ich zurück auf eine herausfordernde Zeit, die erschreckend schnell rum ging, unheimlich inspirierend war, mir neue Chancen und Ansichten gewährt hat, selten zur Routine wurde und aus der ich sehr sehr viel fürs Leben mitnehme.

Ich denke, die Ausbildung zur AIM bietet eine solide und gute Grundlage mit sehr wichtigen Zusatzqualifikationen für den Einstieg ins Wirtschaftsleben. Als Assistentin sitzt man an der organisatorischen Basis einer jeden Abteilung und könnte kaum besser die alltäglichen Abläufe kennen lernen.

Abschließend möchte ich einen Tipp für alle loswerden, die sich auch für eine kaufmännische Ausbildung bei Bayer interessieren: bleibt euch selber treu und seid selbstbewusst. Manchmal nützen Gedanken nichts, wenn sie nicht ausgesprochen werden. Sagt was ihr denkt und tut das, was euch glücklich macht. 🙂

Liebste Grüße

Julia

Ihr habt Fragen an mich? HIER geht’s zu meinem Profil (um es sehen zu können, logge Dich bitte zunächst ein)

Mehr Informationen gibt’s außerdem hier: AIM – Assistant for International Office Management

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×