dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Berufseinsteiger » Azubinchen goes Shanghai 2
Azubinchen goes Shanghai 2

Azubinchen goes Shanghai 2

Hallo liebe Facebook-User,

in meinem letzten Blog-Beitrag habe ich Euch von meinen ersten Eindrücken hier in Shanghai erzählt. Jetzt bin ich schon fast am Ende meines Aufenthaltes und möchte fast gar nicht mehr weg. Der Eindruck, den Shanghai mir am Anfang meiner Reise gegeben hat, hat sich im Laufe der letzten Wochen bestätigt und ich weiß diese Stadt immer mehr zu schätzen.

Ich habe mir vieles angesehen, z.B. war ich, wie auf dem Bild zu sehen ist, im berühmtesten Teehaus Shanghais, wo wir an einer typisch chinesischen Teezeremonie teilgenommen haben. Zuallererst wurden uns die verschiedenen Teesorten vorgestellt und wir konnten uns einige davon aussuchen. Ich habe einen Milch-Tee probiert, der wirklich einfach nur lecker war, und von vielen Europäern ausgesucht wird, da er im Vergleich zum herkömmlichen chinesischen Tee sehr süß ist.

In einer kleinen Kanne wurde der Tee dann aufgegossen und nur 2 Sekunden lang ziehen gelassen. Wie uns gesagt wurde, ist der erste Becher immer nur zum Riechen des Tees gedacht. Den zweiten kann man dann genießen. Das Teeservice erinnerte mich ein wenig  an ein Puppenservice, machte mir aber klar, dass dieser Tee nicht zum runterkippen, sondern zum Genießen war.

Zudem war es sehr interessant der Frau beim Anrichten des Tees zuzuschauen. Ich staunte, dass sie sich an dem kochend heißen Wasser nicht einmal die Finger verbrühte.

Auf dem zweiten Bild haben wir den Yu Garten besucht. Alle meine Kollegen hatten mir empfohlen da auf jeden Fall einmal reinzugehen – und es ist wirklich ein Traum! Da auch hier gerade Frühling ist, blüht alles und der Garten wirkte auf mich wie aus einem Bilderbuch Chinas. Viele, viele kleine Teiche voller Koi-Karpfen, über die Brücken führten kleine Pavillons, Steinbrücken – es war einfach nur traumhaft schön.

Außerdem hatte ich auch die Gelegenheit, etwas außerhalb von Shanghai ein bisschen mehr von China kennenzulernen. Meine Bayer-Abteilung hat mich für 2 Tage zu einer Außenstelle nach Hangzhou geschickt. Hangzhou ist für die Chinesen das ‚Paradies auf Erden‘, ganz besonders wegen seines riesigen Sees, der romantisch schön von unzähligen Brücken, Bäumen und Büschen umrundet inmitten der Stadt liegt. Mein Hotel war in der Nähe des Sees. Das einzige Manko an dieser Reise war nur, dass ich über einen Feiertag angereist bin und viele Chinesen die Gelegenheit nutzten, um dort selber ein wenig Urlaub zu machen. Daher war es sehr voll – der Schönheit des Sees hat das aber keinen Abbruch getan.

Eine weitere Außenstelle von Bayer zu besuchen, war interessant. Mir fiel vor allem der Unterschied zwischen Shanghai und Hangzhou auf, da in Shanghai eher die internationale Zusammenarbeit und in Hangzhou eher das Inland im Fokus steht.

Mein letztes Wochenende werde ich hier wohl noch im Sonnenschein genießen und wahrscheinlich einfach nur durch die Stadt schlendern.

Im Großen und Ganzen bin ich begeistert von der chinesischen Kultur, auch wenn mir klar ist, dass ich wohl weder in Shanghai, noch in Hangzhou das ‚wahre China‘ kennen gelernt habe, da beide Städte doch sehr verwestlicht sind. Aber man braucht immer einen Grund um wieder zu kommen – meiner wird auf jeden Fall der sein, nach Peking zu reisen, um mich mit der Kultur Chinas noch aus einem anderen Blickwinkel vertraut zu machen.

Eure Samira 🙂

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×