dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Rund um die Ausbildung » Das Vorstellungsgespräch
Das Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch

Stelle Dich doch bitte kurz vor und erzähle uns, welche Ausbildung Du absolvierst.

Mein Name ist Josefine Praus und ich bin 21 Jahre alt. In der Schule habe ich meine Begeisterung für die Chemie entdeckt und mich in der Oberstufe sofort dafür entschieden, den Chemie-Leistungskurs zu wählen. Nach meinem erfolgreich bestandenen Abitur bin ich von Osnabrück nach Münster gezogen, um dort Chemie zu studieren. Auffallend war für mich aber immer, dass ich in den Praktika deutlich besser abschnitt, als in den theoretischen Prüfungen. Die praktischen Arbeiten im Labor machten mir auch von Tag zu Tag mehr Spaß, sodass ich mich schließlich gegen das Studium und für eine Ausbildung zur Chemielaborantin entschied. Meine Bewerbung bei Bayer war erfolgreich und ich habe im August dieses Jahres meine Ausbildung in Leverkusen begonnen.

Wie erfuhrst Du vom Bestehen deines Einstelltests und der Einladung zum Vorstellungsgespräch?

Zwei bis drei Wochen nach meinem Einstellungstest erhielt ich einen Brief, in dem mir mein Bestehen mitgeteilt und ein Vorstellungsgespräch angekündigt wurde. Nach ca. einer Woche bekam ich in einem separaten Brief Datum und Uhrzeit des Gesprächs mitgeteilt.

Und wie lief dieses Gespräch genau ab?

Ich musste mich zunächst beim zentralen Besucherempfang in Leverkusen melden und dort zusammen mit zwei anderen Mitbewerbern warten, bis wir zum Gebäude, in dem das Gespräch stattfinden sollte, gefahren wurden.

Wir wurden zunächst gemeinsam ins Gespräch gebeten. Ein Ausbilder und eine Vertreterin der Personalabteilung empfingen uns freundlich und stellten sich und die Ausbildungsdaten (Arbeitszeit, Vergütung, etc.) vor. Danach stellten wir uns gemeinsam kurz vor, ehe wir in die anschließenden Einzelgespräche gebeten wurden. Dabei erkundigte man sich nach meinem bisherigen Werdegang, meinem Interesse an der Chemie und ich sollte beschreiben, wieso ich gerade diesen Beruf gewählt habe und nicht zum Beispiel den des Chemikanten. Ich sollte den Beruf nach meiner Vorstellung darstellen und berichten, welche Themengebiete ich dort besonders kennenlernen möchte. Kurz darauf durfte ich erzählen, was ich über das Unternehmen und die Aufgabenbereiche der Bayer AG wusste. Der letzte Punkt meines Vorstellungsgesprächs drehte sich dann um einen von mir vorbereiteten Vortrag über ein Thema meiner Wahl, um den man mich bereits in der Einladung zum Vorstellungsgespräch gebeten hatte. Zum Abschluss durfte ich selbst noch offene Fragen stellen. Nachdem auch meine Mitstreiter ihre Einzelgespräche beendet hatten, wurden wir wieder gemeinsam zum Besucherempfang gefahren. Während der Wartezeit wurden wir von einem Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr begleitet, der uns betreute und zur Seite stand.

Wie hast Du Dich während und nach Deinem Vorstellungsgespräch gefühlt?

Die Atmosphäre war während des gesamten Gesprächs sehr angenehm. Ich habe mich generell sehr wohl gefühlt und war nach den ersten Worten auch nicht mehr all zu aufgeregt. Die Ausbilder waren immer freundlich, und ließen einem auch Zeit, während man nachdachte oder erzählte. Alle haben mir aufmerksam zugehört und keine unangenehmen Fragen gestellt. In der Zeit, in der man draußen warten musste, standen Kaffe, Tee und andere Getränke zur Verfügung.

Nach meinem Gespräch war ich ziemlich erleichtert und fühlte mich gut. Auf der anderen Seite habe ich mir natürlich schon ein paar Sorgen gemacht, ob es gereicht hat oder ob ich etwas falsch gemacht haben könnte.

Kannst Du unseren Facebook-Fans ein paar Tipps geben, wie man sich auf das Gespräch vorbereiten kann?

Ihr solltet auf jeden Fall wissen, was Ihr selber für Euch wollt. Steht hinter Eurer Entscheidung und seid Euch darüber bewusst, wieso Ihr gerade diesen Beruf in diesem Betrieb ausüben wollt. Es ist wichtig, dass Ihr Euch auch über ähnliche Berufe wie zum Beispiel den des Chemikanten informiert und Euren Beruf dann mit diesem vergleichen und von ihm unterscheiden könnt.

Einer der Punkte, die man nicht unterschätzen sollte, ist Eurer Wissen und Eure Neugierde über das Unternehmen. Was macht Bayer? Gibt es einen Slogan oder eine Firmenphilosophie? Wie ist Bayer strukturiert? Was für Produkte werden hergestellt? Welche Standorte gibt es sonst noch und wie viele Mitarbeiter hat Bayer eigentlich? Ihr solltet Euch schon ein wenig über die Geschichte und den Werdegang von Bayer informieren und wichtige Eckdaten (Gründungsjahr, Gründer, Gründungsname, etc.) kennen. Vor allem mit diesem Wissen zeigt Ihr Euer Interesse an der Firma.

Kurze und knappe Antworten sind nicht immer von Vorteil. Seid Euch bewusst darüber, dass Ihr nur diese wenigen Minuten habt, um die Ausbilder und Personaler von Euch zu überzeugen. Durch ein einfaches “Ja” oder “Nein” lernen sie Euch nicht kennen. Seid gesprächig und zeigt Euer Interesse. Schreibt Euch vorher ein paar Fragen auf, die Ihr dann stellen könnt, damit Ihr sie während des Gesprächs nicht vergesst. Das können ganz grundsätzliche Fragen sein. Fragt nach dem Ergebnis Eures Einstellungstests, sofern Ihr dieses nicht vorab bekommen habt. Wo lagen Probleme, wo wart Ihr besonders gut? Fragt nach dem Unternehmen, der Ausbildung oder nach Dingen, die Euch sonst beschäftigen – sofern Ihr die Antworten nicht selber wissen müsstet, weil entsprechende Informationen im Internet stehen.

Aber das Wichtigste ist: Seid immer Ihr selbst und macht Euch nicht zu viel Druck! Aufregung gehört einfach dazu 🙂

 

Viel Spaß und Erfolg,

Eure Josie

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×