dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Berufserfahrene » Digital Career @ Bayer
Digital Career @ Bayer

Digital Career @ Bayer

In welchen Bereichen kann man bei Bayer eine „digitale Karriere“ machen und was sollten die Kandidaten mitbringen? Antworten darauf und Einblicke in seine eigene spannende Karriere gibt’s von Christian Pütter, der die Digitalisierung bei Bayer seit 2001 mitgestaltet.

Seit wann arbeiten Sie bei Bayer und was ist Ihr aktueller Aufgabenbereich?

Ich habe 2001 im damaligen „Information Management“ bei Bayer angefangen und die ersten fünf Jahre R&D gemacht. Zum Marketing gekommen bin ich 2009, als es darum ging, das Digitale Marketing in der Bayer IT aufzubauen – zu dem Zeitpunkt noch ein „Innovationsfeld“. Gestartet sind wir zu dritt, mittlerweile sind wir rund 30 Kolleginnen und Kollegen allein in Deutschland. Unsere zentrale Aufgabe besteht heute darin, mit der IT die Geschäftsfunktionen von Bayer, die vor immer neuen Anforderungen stehen, in der digitalen Transformation effektiv zu unterstützen. Dafür entwickeln wir uns als Mitarbeiter zum einen ständig weiter, zum anderen suchen wir aber auch Verstärkung in den Teams. Ein Grund, warum wir Karriereveranstaltungen, wie den Online Karrieretag Berlin, besuchen.

Wie haben sich Ihre Aufgaben mit der digitalen Entwicklung verändert?

Während Projekte in unserem Team bis vor ein paar Jahren darin bestanden, beispielsweise für Marketing & Sales ein System zu entwickeln, mit dem Bayer Websites managen konnte, werden wir heute darum gebeten, ganze Produktkampagnen zu unterstützen. Dabei geht es schnell mal um 10 oder mehr verschiedene Kanäle mit Schnittstellen zu Bayer-internen Systemen. Wir haben teilweise aufwendige Genehmigungsverfahren zu berücksichtigen und müssen alle Stakeholder einbeziehen. Dafür gilt es Prozesse zu definieren, damit IT-Systeme möglichst effizient auch über mehrere Instanzen laufen. Allein bei Pharma können wir auf der einen Seite nicht „mal eben etwas posten“, auf der anderen Seite können wir uns mit Feedbacks auf Social-Media-Fragen auch nicht eine Woche Zeit lassen. Das muss innerhalb von wenigen Stunden gehen und unsere Aufgabe ist es auch, die IT so auszurichten, dass das möglich ist.

Warum ist die Digitalbranche für Bayer interessant und wichtig?

Heute geht es auch bei unseren Bayer-Produkten um viel mehr als nur darum, „einfach Tabletten zu verkaufen“. Nehmen wir als Beispiel ein Medikament gegen Lungenhochdruck. Bayer hat den Wirkstoff entwickelt, der Patienten aber nur in Form von Gas verabreicht werden kann. Unser Team war hier gefordert, einen Hersteller zu finden, der Inhalatoren herstellt, mit denen man die Dosierung ganz exakt, zu 100 Prozent genau, einstellen kann. Nach einer Marktuntersuchung sind wir über den sogenannten Digitalen Campus, eine Austauschplattform großer Unternehmen zu digitalen Themen und Herausforderungen, auf Philips aufmerksam geworden. Dort hatte man eine noch in der Entwicklung befindliche Version eines für uns passenden, elektronischen Inhalators entwickelt, auf dessen finale Fertigung und technische Parameter wir durch unsere Kooperation noch Einfluss nehmen konnten. Das Gerät, so wie wir es jetzt einsetzen, ist beispielsweise Bluetooth-fähig und über eine App kann der Patient seine Daten vom Inhalator direkt einsehen. Im Gespräch mit dem Arzt kann dieser die Daten-Aufzeichnungen analysieren und ggf. die Dosierung anpassen. Dieses Beispiel zeigt sehr schön, wie die Grenzen zwischen Marketing, R&D und IT immer mehr verschwimmen und dass es immer wichtiger wird, hier einen guten Überblick zu haben und ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln.

Weiterhin führt Bayer mit den großen IT-Firmen, wie z.B. Google, intensive Gespräche und schließt Kooperationsverträge, denn auch hier findet ein Wandel statt: Weg von der klassischen Auftraggeber – Auftragnehmer-Mentalität hin zu einer Zusammenarbeit. Wir kaufen nicht mehr einfach eine Dienstleistung, sondern entwickeln etwas gemeinsam. Das ist ein großes Change-Thema und hat bei Bayer eine sehr hohe Priorität, weil es ein Umdenken in allen Bereichen erfordert – von der Entwicklung bis zum Vertrieb und Einkauf.

In welchen Bereichen kann man bei Bayer eine „digitale Karriere“ machen?

Digitale Experten brauchen wir in allen Bereichen bei Bayer. Das zentrale Kompetenzzentrum „Digitales Marketing“ für alle Divisionen befindet sich bei Bayer Business Services. Darüber hinaus arbeiten Mitarbeiter in den Divisionen an diesem Thema und sind auch unsere Ansprechpartner. Das heißt Einstiegsmöglichkeiten gibt es eine ganze Reihe, sowohl für Berufseinsteiger vor allem aber auch mit Berufserfahrung. Internationalität spielt auch im Digital Marketing eine große Rolle bei uns. Neue Kollegen sollten daher auch bereit sein, für einige Zeit ins Ausland zu gehen, denn eine unserer Aufgaben besteht darin, den Austausch und die Zusammenarbeit mit Digital Marketing-Kollegen in anderen Bayer-Ländern weiter auszubauen.

Welche Kompetenzen sind im Digital Marketing bei Bayer gefragt?

Unser Aufgabenfeld hat sich stark verändert – das Spektrum ist breiter geworden. Wir brauchen in unserem Team neben IT- und Marketing Knowhow daher auch ein hohes fachliches Verständnis für unsere Divisionen. Mediziner und Agrarwissenschaftler (Stichwort Digital Farming) verwenden eine ganze Menge Fachbegriffe und wenn wir die nicht kennen, ist eine Zusammenarbeit schwer – man kann ja nicht jedes Mal bei Adam und Eva anfangen. Wir haben daher auch Schwerpunkte – entweder Pharma, Consumer Health oder Crop Science. Zwar versuchen wir auch zu rotieren, aber man braucht schon ca. ein Jahr, bis man richtig „drin“ ist. Das erwarten wir auch bei neuen Mitarbeitern – dass sie bereit sind, sich hier sehr schnell einzuarbeiten und in der Lage, die richtigen Fragen zu stellen.

Digital Marketing funktioniert integriert, konsistent und zeitlich aufeinander abgestimmt. Deshalb müssen wir auch die Zielgruppen gut kennen und das Produkt genau verstehen. Nur dann können wir gemeinsam mit Marketingexperten und Vertrieblern aus den Divisionen planen, welche Kanäle genutzt werden und welche Prozesse dafür aufzusetzen sind, um die größtmögliche Durchschlagskraft zu erreichen. Bisher haben wir verstärkt Kandidaten mit Schwerpunkt Internationales Marketing eingestellt und vereinzelt IT-Spezialisten mit einem guten Überblickswissen. Es gibt mittlerweile aber auch die ersten Studiengänge Digital Marketing, das ist sicher ideal. Hilfreich ist natürlich Erfahrung in der Life-Sciene Industrie und interkulturelle Erfahrung ist ebenso ein wichtiger Schlüssel wie Teamfähigkeit und die Bereitschaft sich immer weiterzuentwickeln.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit bei Bayer?

Seit meinem ersten Tag arbeite ich sehr gerne bei Bayer. Für mich persönlich sind diese ständigen Veränderungen genauso wichtig, wie der unmittelbare Bezug meiner Arbeit zum Geschäft. Denn ich möchte zum einen verstehen, welche Probleme unsere Kunden haben, um Lösungen zu entwickeln, die ihnen wirklich helfen. Zum anderen mache ich nicht gern über einen längeren Zeitraum dasselbe. Dazu kommen unsere unterschiedlichen Bereiche – Crop Science ist doch in vielem wieder ganz anders als Pharma oder Consumer Health – und ich bekomme von allen drei Welten eine Menge mit. Gepaart mit IT, was ich ja irgendwann mal studiert habe, sind es die vielen unterschiedlichen Anwendungsfälle mit dem immer Neuen, was mich motiviert.

This post is also available in: Englisch

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×