dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Berufserfahrene » In Köln bleibt man immer Mädchen

In Köln bleibt man immer Mädchen

Sie hat wieder begonnen. Die närrische Jahreszeit. Endlich. Obwohl das seit beinah dreißig Jahren richtig viel Arbeit für mich bedeutet, kann ich es doch jedes Jahr kaum abwarten.

Mein Name ist Andrea Schönenborn, ich bin 35 Jahre alt und arbeite bei Bayer. Ihr fragt Euch sicherlich: Was hat Bayer mit Karneval zu tun? Ganz einfach. Gar nichts – und gleichzeitig sehr viel. Aber immer schön der Reihe nach. Ich bin bei Bayer für das globale HR-Portal, HR//online, zuständig. Dass heißt, ich verantworte ein Onlineportal, über das alle Mitarbeiter mit den sogenannten HR-Self-Services versorgt werden. Sie können dort zum Beispiel online Urlaub einreichen, sich zu Seminaren anmelden, ihre Entgeltabrechnung einsehen oder nach einem Umzug ihre persönlichen Daten ändern.

 

Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Das fängt schon damit an, dass ich kein „echtes“ Team habe, sondern ein virtuelles. Meine Kollegen sitzen überall verstreut. In Leverkusen, wo ich arbeite – aber auch in anderen Ländern. Wenn ich einen typischen Arbeitsalltag beschreiben sollte, lautet meine Antwort: Geht nicht. Kein Tag gleicht dem anderen. Ich habe viele Termine, und wir arbeiten immer projektgebunden. Oft müssen Dinge dann auch einfach dringend fertig werden. Es gibt keine Routine. Aber genau das liebe ich an meinem Job!

Und genau das gilt auch für meine zweite Leidenschaft: Den Karneval. Neben meinem Job bei Bayer bin ich nämlich die Chefin einer – um es flapsig auszudrücken –  singenden Mädelstruppe. Wir sind die „Funky Marys – die Mädche vum Rhing“ und sind – so sagt man – aus dem eher von Männern dominierten Kölner Karneval nicht mehr wegzudenken. Diesen Sommer feiern wir unser zehnjähriges Jubiläum. Auf der Bühne stehe ich aber schon viel länger –genau genommen seit dreißig Jahren. Wir sind das ganze Jahr über unterwegs. Aber die wichtigste Zeit des Jahres ist natürlich die Sessionszeit. Ab November, ab dem 11.11., geht es rund. Dann haben wir am Wochenende schon mal bis zu 20 Auftritte, aber treten auch abends unter der Woche auf. Wir, das sind meine Schwester, ich und drei weitere echte „Kölsche Mädche“.

 

Vollzeitjob und „Vollzeithobby“ – wie geht das? Es geht – irgendwie. Aber nur, wenn man bei beidem mit Herz und Seele dabei ist. Und eins ist klar: Der Job bei Bayer darf auf keinen Fall unter meinem Hobby leiden. Rauchige Stimme am nächsten Morgen vom vielen Singen – kein Problem. Aber schlapp am Schreibtisch hängen – das geht gar nicht! Klar erfordert das auch sehr viel Disziplin. Vor allem muss ich super organisiert sein. Deshalb bin auch ich froh, dass ich meine Arbeit einigermaßen flexibel gestalten kann. Das heißt: nach Absprache auch mal früher gehen, wenn ich einen Auftritt habe. Dafür aber im Gegenzug auch länger bleiben, wenn Projekte fertig werden müssen.

 

Ich arbeite schon „mein Leben lang“ bei Bayer. Ich habe 1996 angefangen, eine duale Ausbildung zur Industriekauffrau und zur Fremdsprachenkorrespondentin zu machen, parallel noch neben der Ausbildung und meiner Arbeit habe ich BWL studiert, um im Anschluss zu einem finalen MBA Studium für 1 Jahr nach England zu gehen. Zu HR bin ich eher zufällig gekommen. Ich habe mich schon immer für Neue Medien und das Thema eBusiness interessiert und mein Know-How in diesen Bereichen über die Jahre kontinuierlich anreichern können. Bei Bayer durfte ich in diesem Bereich dann auch in unterschiedlichsten Bereichen mitwirken, erste Portale inhaltlich und designtechnisch mitkonzeptionieren, bis mir dann die große Aufgabe übertragen wurde, das globale HR Portal HR//online mit derzeit weltweit über 80.000 Nutzern konzeptionieren und verantworten zu dürfen. Mein Schwerpunkt lag ursprünglich allerdings auf International Marketing und Controlling.

 

Der Karneval, begleitet mich auch beinahe schon ewig. Auftritte gehören für mich dazu, wie für andere der morgendliche Kaffee. Genau aus diesem Grund habe ich bei jedem Jobwechsel innerhalb des Unternehmens mit offenen Karten gespielt:  Meine „Funky Marys“ sind eine offiziell genehmigte Nebentätigkeit. Anders geht das auch gar nicht. Und Bayer war da immer ein sehr toleranter Partner und hat mich sehr unterstützt.

Zurzeit lebe ich mein Leben ziemlich intensiv: Mein Job bei Bayer, komponieren und singen mit den Funky Marys, weitere Musikprojekte (z.B. dat Kölsche Rattepack),  abends auf der Bühne stehen. Desweiteren moderiere ich ab und zu beim WDR und für’s Radio. Und natürlich habe ich auch noch ein Privatleben. Wer weiß, wie das in fünf Jahren aussieht. Eins ist klar: In Köln bleibt man immer Mädchen. Wenn ich auf der Bühne stehe und rufe „Wo sin die kölsche Mädcher?, dann jubeln alle Frauen von zehn bis 80. So gesehen, könnte auch ich beinah ewig eine „Funky Mary – e Mädche vum Rhing“ bleiben. Aber vielleicht verschieben sich irgendwann die Prioritäten. Eins ist sicher: Bei Bayer gibt es genug Herausforderungen, auch ohne Karneval. Mein nächstes Ziel könnte so zum Beispiel sein, mal ein „reales Team“ zu leiten. Und zwar eins, das nicht auf der Bühne steht und singt…

www.funkymarys.de

www.dat-koelsche-rattepack.de

______________

Hinweis zu diesem Beitrag:

Dieser Artikel wurde von Andrea Schönenborn geschrieben. Auf dieser Facebook-Fanpage schreiben Bayer-Mitarbeiter aus unterschiedlichen Teilbereichen und Servicegesellschaften des Bayer-Konzerns und berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Damit hast Du einen kleinen Einblick in das Unternehmen. Warum wir das machen, findest Du auf unserer Seite über die Facebook-Fanpage.

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×