dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Praktikanten » Lasst uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen…
Lasst uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen…

Lasst uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen…

 …mit Bayer ist genau DAS möglich! Aber zurück zum Anfang. Denn seit meinem letzten Blogbeitrag hat sich einiges verändert. Denn mittlerweile bin ich, Anne Bruysten, frische 23 Jahre alt, und nehme von Oktober bis Dezember 2016 die Chance wahr, Praktikantin im HR-Bereich „Learning & Development“ bei Bayer Limited in Dublin zu sein.

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ – Mut haben und Chancen ergreifen!

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_dca5Ob ich nach Leverkusen auch in Irland Laura`s Nachfolgerin werde könnte?“ – diese Frage stellte ich mir oft, nachdem ich mit Laura während ihres Praktikums bei Bayer Ltd. Kontakt hielt und ihre spannende und aufregende Zeit in Dublin verfolgte. Und obwohl ich fest entschlossen war, nach meinem Praktikum im Personalmarketing Deutschland bei Bayer nahtlos einen Master anzuschließen, wollte ich mir diese einmalige Chance auf gar keinen Fall entgehen lassen. Und so nahmen die Dinge ihren Lauf: Laura (an dieser Stelle möchte ich mich nochmal für Deine großartige Unterstützung bedanken) ließ meine Bewerbung der dortigen HR Business Partnerin Lisa zukommen, mit der ich wenig später ein Telefoninterview führen durfte. Und dann hieß es: Daumen drücken…

Und wie mein geschätzter, ehemaliger Kollege Heiko schon prophezeite: „Man sieht sich immer zweimal im Leben. Und das ist auch gut so!“

Der 5. August 2016 wird mir somit vermutlich noch längere Zeit im Gedächtnis bleiben. Denn: Am Tag der Abgabe meiner Bachelor Thesis wurde nicht nur #BAYER360 und die #VRCE offiziell gelauncht – nein, ebenfalls erhielt ich eine E-Mail aus Dublin, die ich mindestens dreimal las, bevor ich wirklich realisierte, was auf mich zukam. Ich hatte das Praktikum in der Tasche und es war mir vergönnt, ein zweites Mal in Lauras Fußstapfen zu treten! Somit hieß es abends: Anstoßen auf die Abgabe der Bachelorarbeit und die Auslandserfahrung, die ich bald sammeln werden dürfte.

Home away from home

1. Oktober 2016 – Tschüss Deutschland, Hallo Irland! Neben all den wertvollen Erfahrungswerten, die ich bei Bayer sammeln durfte, habe ich mir eines ganz fest eingeprägt: Praxiserfahrung, vor allem solche im Ausland, ist so viel wichtiger als ein Studium in Regelstudienzeit zu absolvieren. Denn wer nur studiert, ist selber schuld! Als frisch eingeschriebene Masterstudentin im Studiengang Business Management hatte ich irish breakfastalso meine sieben Sachen gepackt – zugegeben die Zahl von sieben wurde leicht überschritten. Das merkte ich bereits am Abflughafen, als ich – dank meines Übergepäcks – um 50 Goldtaler leichter ins Flugzeug nach Dublin stieg.
Zum ersten Mal in Irland fühlte ich mich auf der grünen Insel gleich zuhause. Hierzu trug vor allem die für mich beste Familie Irlands bei, bei der ich ein Zimmer über AirBnb im Stadtteil Rialto gemietet hatte. Das samstägliche Irish Breakfast wurde zu meinem Glück zur Gewohnheit und neben dem Miterleben eines irischen Familienlebens konnte ich nicht nur eine andere Kultur kennenlernen, sondern vor allem auch neben der Arbeit meine Englischkenntnisse verbessern. Diesen kleinen Tipp kann ich euch wirklich ans Herz legen!

Lass uns jetzt schon Gutes säen, dass wir später Gutes ernten

Dank meiner grandiosen und lehrreichen Zeit im Personalmarketing Deutschland bei Bayer durfte ich die kommenden drei Monate nun in Irland beweisen, warum mich die Themen rundum Human Resources so wahnsinnig interessieren.

Mit Lauras Blogbeitrag verglichen, dürften wir so ziemlich denselben ersten Arbeitstag gehabt haben. Doch das soll nicht bedeuten, dass er weniger spannend war! Mit viel Vorfreude und einem Irish Tea in der Hand erwartete mich ein Tag voller Trainings zu Themen wie Health & Safety, Pharmakovigilanz odUNADJUSTEDNONRAW_thumb_dbc5er Good Distribution Practice. Und auf die Frage „Are you settled in?“ konnte ich schnell ein ehrliches JA antworten. Krönender Abschluss meiner ersten Woche war das Oktoberfest, zu welchem ich von Lisa eingeladen wurde. Mit typischer Oktoberfestmusik und deutschem Bier hatte ich die Möglichkeit, mit den neuen Bayer-Kolleginnen und –Kollegen ein Wort zu wechseln.
Nachdem ich in Deutschland neben dem Online-Marketing auf allen relevanten Social Media Kanälen, Employer Branding und Community Relations auch die verschiedensten Formate von deutschlandweiten Karriereevents zu meinem Aufgabenbereich zählte, hatte ich in Irland die Möglichkeit, einen ganz anderen HR-Bereich kennenzulernen.

Im „Learning & Development“  wurde mir das Follow-Up des Trainingsprojektes, welches Laura zuvor bearbeiten durfte, übertragen. Denn die persönliche Weiterentwicklung eines jeden Mitarbeiters wird bei Bayer stets gefördert und in einem ganzheitlichen Ansatz gelebt. Demzufolge  wurden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zunächst individuelle Trainingseinheiten zur Stärkung jobrelevanter Kompetenzen und Fähigkeiten angeboten, deren Trainingserfolg es nun von mir zu evaluieren galt – eine wirklich spannende, herausfordernde und eigenständige Aufgabe.
Zusätzlich durfte ich ein Projekt zum Innovationsbereich Digital Marketing, Arbeitsinhalte zu Irlands „Great Place to Work“-Studie sowie viele weitere, spannende Themen bearbeiten und sogar im Bereich der internen und externen Kommunikation unterstützen – um Euch an dieser Stelle nur einen kleinen Einblick in meine Tätigkeiten als Praktikantin zu gewähren.
Genau wie das gesamte Aufgabenspektrum meines Auslandspraktikums war auch die enge Zusammenarbeit mit meiner Chefin Lisa und den jeweiligen Managern wirklich abwechslungsreich, inspirierend und bereichernd.

Bayer als große Familie und Ort, an dem man nicht verloren geht – Atrium Building vs. Chempark

Als Beating Heart von Bayer hat das Headquarters in Leverkusen eine unvergleichbare Dimension zum Dubliner Bayer-Standort. Manchmal ist es eben der kleine feine Unterschied, der ein internationales Life-Science-Unternehmen wie Bayer auch in Dublin – trotz Entfernung zur Heimat – familiär sein lässt.

Kannte ich am Ankunftstag wirklich keine UNADJUSTEDNONRAW_thumb_dee6einzige Person in Irland, bin ich nun um viele neue Kontakte reicher. Neben internationalen Studenten zählen hierzu auch viele Bayer-Kolleginnen und -Kollegen, die mich zu jederzeit wertschätzend behandelten und mir die Möglichkeit gaben, schnell Anschluss zu finden. Allein fühlen ist in Dublin vermutlich schwer, vor allem, wenn man Bayer-Praktikantin oder -Praktikant ist.

Für ein Unternehmen wie Bayer in zwei unterschiedlichen Ländern arbeiten zu dürfen, ist für mich wirklich etwas, worauf ich stolz bin. War ich in Leverkusen immer beeindruckt von der gigantischen Größe des Konzerns, hatte ich in Irland die Möglichkeit, eben diesen Konzern gefühlt überblicken zu können. Denn in Dublin arbeiten 99 Bayer-Mitarbeiter – es ist also ganz gewöhnlich, auch mal einen Quick Chat mit dem Head of Communications oder dem aus Deutschland stammenden Managing Director zu führen.

Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen – oder auch das Leben neben der Arbeit

WicklowMountainsKleinDas Pint Guinness in den ausgefallensten Pubs, der Klang der unschlagbar guten Live-Musik auf den Straßen und die Freundlichkeit der Iren – dies sind nur einige der Dinge, die ich sicher nicht vergessen werde.
Denn auf der grünen Insel ist es leicht, viele lebenswerte Momente zu sammeln. Sei es ein Spaziergang im Phoenix Park oder St. Stephen‘s Green, ein Besuch im Guinness Storehouse, ein Ausflug  nach Howth, zum Giant‘s Causeway, Belfast oder zu den beeindruckenden Cliffs of Moher – in Irland gibt es so viele Orte zu entdecken, die allein durch ihre natürliche Erscheinung wirklich atemberaubend sind.
Auch die Winter Conference fand in der magischen Umgebung der Wicklow Mountains statt. Von Donnerstag auf Freitag hieß es nun, das Jahr mit spannenden Business Updates sowie einem Consumer Product Showcase Revue passieren zu lassen.

Und da Erfolge bekanntlich zum Feiern da sind, haben sich die Kolleginnen und Kollegen dies am Abend auch nicht nehmen lassen. So schmießen sich die Herren in ihren Smoking und die Damen in ihr Abendkleid, um den Abend zusammen bei Speis und Trank zu genießen. Der Zusammenhalt unter den Bayer-Mitarbeitern in Dublin ist wirklich unvergleichlich und ich weiß es sehr zu schätzen, ein Teil von diesem großen Ganzen sein zu dürfen. Hand in Hand zu „Fairytale in New York“, auch bekannt aus dem Film P.S. Ich liebe dich, und im nächsten Atemzug das Tanzbein zu „Maniac 2000“ zu schwingen – ich bin mir sicher, das können nur waschechte Iren 😉
Auch am nächsten Tag ging es spannend weiter. Es erwarteten uns Vorträge zur mentalen und körperlichen Gesundheit  – besonders gut gefiel mir hierbei die sportliche Einheit mit einem der bekanntesten, irischen Personaltrainer Karl Sporty4KleinHenry.
Die Winter Conference zählt eindeutig zu meinen ganz persönlichen Highlights bei Bayer in Dublin!
Und wie ihr vielleicht merkt, ich bin stolz, kurzzeitig Bewohnerin dieses unfassbar vielfältigen Landes sein zu dürfen und dankbar, dass Bayer mir diese Gelegenheit ermöglicht hat.

Der Sinn des Lebens ist leben…

Und genau das habe ich in Irland getan.
Resümierend kann ich festhalten: Dublin ist eine großartige UNADJUSTEDNONRAW_thumb_e133Stadt in einem beeindruckenden Land. Mein Auslandspraktikum bei Bayer war eine der lehrreichsten Erfahrungen, die ich für meine persönliche und berufliche Weiterentwicklung bisher sammeln durfte.
Und wie sagt man so schön, man soll gehen, wenn es am schönsten ist. So schwer es mir auch fällt, dieses wunderschöne Land zu verlassen, fehlt mir trotz ungewohnt vieler sonniger Tage doch ein wenig Vitamin D und ich fliege über Silvester zu meinem Freund nach Kuala Lumpur, um im nächsten Jahr voller Energie ins Masterstudium zu starten und die nächsten beruflichen sowie persönlichen Abenteuer auf mich zukommen zu lassen.
Und nun verbleiben für mich unvergessliche Erinnerungen und es kommt der Moment, an dem es heißt: Thanks a Million – an Bayer, an meine irischen Kolleginnen und Kollegen sowie das Personalmarketingteam Deutschland – auch #bestteamever – für nichts würde ich die letzten acht Monate mit Euch eintauschen. DANKE!

This post is also available in: Englisch

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×