dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Meine Ausbildung als Industriekaufmann
Meine Ausbildung als Industriekaufmann

Meine Ausbildung als Industriekaufmann

Hallo Zusammen, mein Name ist Yannick und ich bin 18 Jahre alt. Ich mache meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Bayer in Leverkusen und bin fast im zweiten Lehrjahr angekommen.

Yannick 2(2)Auch ich war einmal in einer ähnlichen Situation wie Ihr und habe mir die Frage gestellt: „Was mache ich nach der Schule?“ Und wahrscheinlich noch schwieriger, „wo mache ich etwas?“ Gerade in der heutigen Zeit, in der man eine riesige Auswahl hat, kann die Suche nach der passenden Antwort eher schwierig sein. Schon ab der elften Klasse war mir klar, dass ich in die Wirtschaft gehen und mich kaufmännischen Aufgaben widmen möchte. Warum kein Studium? Gute Frage. Jedoch muss ich ehrlich gestehen, dass ich nach 12 Jahren Schule endlich einmal etwas Praktisches machen wollte. Also entschied ich mich für eine Ausbildung. Daraufhin habe ich mich bei verschiedenen Firmen beworben und auch zwei Zusagen bekommen. Letztendlich habe ich mich für Bayer entschieden, was auch meine erste Wahl war. Warum gerade für Bayer?  Bayer ist ein großer Konzern, bei dem man viele verschiedene Einblicke erhalten kann. Ob es sich nun um Pflanzenschutz handelt oder die Gesundheit des Menschen im Vordergrund steht. Überall erwarten einen andere Aufgaben und vor allem andere Herausforderungen, die jede Division individuell mit sich bringt. Natürlich spielte für mich auch die internationale Vertretung von Bayer eine große Rolle. Wer sich bei Bayer bewirbt, muss davon ausgehen, dass viel Englisch gesprochen wird. Sei es nun auf dem Gang mit einigen Kollegen oder bei verschiedenen Telefonkonferenzen mit der ganzen Welt. Auch das reizte mich sehr. Die ganze „Bayer-Welt“, egal ob Neuseeland, Brasilien, die USA, Leverkusen oder Berlin, man arbeitet  gemeinsam an ein und demselben Ziel. Zu Bayer gefunden habe ich einerseits über meine Eltern und Großeltern, aber vor allem über ein Praktikum bei Bayer in Newbury (England), bei welchem ich das Unternehmen noch näher kennenlernen konnte.

Die Ausbildung machen wir zwar bei Bayer, jedoch kommt man allein schon durch die Berufsschule früh in Kontakt mit anderen Ausbildungsbetrieben wie Lanxess, Currenta, Covestro oder Walter Rau. Bei der Kennenlernfahrt in den ersten zwei Wochen in Radevormwald lernte ich dann gleich zu Beginn auch meine Mit-Azubis besser kennen. Daraufhin folgte dann immer ein Abteilungseinsatz (ca. 3-4 Monate) und ein Berufsschulblock (6-7 Wochen) im Wechsel. Hinzu kommt noch der Englischunterricht, der bei mir jeden Dienstagnachmittag stattfindet. Nach gut 1,5 Jahren endet der Englischunterricht mit dem Cambridge Zertifikat. Außerdem hat jeder Auszubildende die Möglichkeit, sich bei Miraculix oder Baytrain zu bewerben. Ich habe mich bei Miraculix beworben. In dieser Übungsfirma arbeiten ca. 25 Auszubildende aus allen Lehrjahren und simulieren die verschiedensten Betriebsabläufe, die dort größtenteils virtuell ablaufen. Des Weiteren ist auch der Erfahrungsaustausch mit höheren Jahrgängen sehr interessant und hilfreich. Bei Baytrain gestalten die Azubis eine Internetseite von und für Auszubildende und schreiben Berichte für diese Seite. Beide Veranstaltungen finden nur mittwochnachmittags statt.

Zum dualen Ausbildungssystem gehört neben den Abteilungseinsätzen, die für mich persönlich immer das Highlight darstellen, auch die Berufsschule. Diese ist natürlich deutlich theoretischer gestaltet. Jedoch geht auch durch verschiedene Events, wie z.B. dem Sporttag, die Schulzeit rum wie im Flug. Ich muss außerdem sagen, dass es mir sehr viel mehr Spaß macht als meine Zeit auf dem Gymnasium, da man den vermittelten Stoff schnell im Unternehmen anwenden kann. Außerdem ist der Unterricht auch deswegen spannender, weil wir Fächer haben, die nicht nur komplett neu sind, sondern es auch Fächer sind, die mich interessieren. Mittlerweile sogar so sehr, dass ich mich für ein Abendstudium an der FOM entschieden habe, um einen noch tieferen Einblick zu bekommen und mein Wissen zu erweitern.

Yannick NillesDas Wissen, welches man in der Berufsschule erworben hat, kommt in den meisten Abteilungen zur Anwendung, sodass man auch immer einen Praxisbezug hat, der zumindest auf mich immer wieder motivierend für den nächsten Schulblock wirkt. Zurzeit bin ich in meinem dritten Abteilungseinsatz. Meinen ersten Einsatz verbrachte ich in der Zollabteilung, bei der ich mich mit zwei anderen Kollegen um die Präferenzen kümmerte. Natürlich war alles sehr neu und man musste sich intensiv mit dem Thema auseinander setzen, um es zu verstehen, dennoch war dieser Einsatz alles andere als langweilig. Während meines zweiten Einsatzes in Monheim bei Animal Health hatte ich sogar die Gelegenheit mit nach Kiel zu fliegen, um dort einen Workshop zu besuchen, den ich im Supply Chain Management mitgestalten durfte. Gerade hier war die englische Sprache sehr wichtig, da es einige Kollegen gab, die kaum Deutsch gesprochen haben. Zurzeit durchlaufe ich das Rechnungswesen bei der Bayer Business Services GmbH. Hier kann man sehr viel des Gelernten anwenden, sodass man sich auf hohem Niveau mit den Kollegen unterhalten kann. Auch hier sind alle, wie bisher in allen Abteilungen, sehr freundlich und hilfsbereit.

Falls ihr Euch für eine Ausbildung bei Bayer interessiert, empfehle ich Euch, einfach mal beim Tag der Ausbildung im September vorbeizuschauen und Euch weitere Informationen bei persönlichen Gesprächen mit anderen Auszubildenden zu holen. Auch ich war in den letzten beiden Jahren da und habe einiges erfahren.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick in die große Bayer-Welt geben und Euch die Ausbildung zum Industriekaufmann ein wenig näherbringen – und wer weiß, vielleicht sehen wir uns sogar mal wieder. 🙂

In diesem Sinne, macht es gut und bis bald!
Euer Yannick

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×