dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Mein Ausbildungsberuf » Meine Ausbildung zum Mechatroniker
Meine Ausbildung zum Mechatroniker

Meine Ausbildung zum Mechatroniker

Hallo zusammen,

ich heiße Sven Reich und mache aktuell meine Ausbildung zum Mechatroniker im zweiten Lehrjahr bei Bayer am Standort Leverkusen.

Sven_2Auf den Beruf des Mechatronikers bin ich vor ein paar Jahren durch ein Programm der Arbeitsagentur gekommen. Da ich nach dem Abitur nicht unbedingt studieren wollte, sondern mich mehr für die praktische Berufswelt interessiert habe, erschien mir der direkte Weg in eine Ausbildung – und noch dazu eben dieses Berufsbild – wie auf mich zugeschnitten. Der Mechatroniker verbindet zwei Berufe miteinander – den des Industriemechanikers und den des Elektronikers. Dadurch ist der Berufsalltag in meinen Augen sehr vielseitig und bietet mir immer neue Herausforderungen.

Nachdem ich mich also für meinen Weg entschlossen hatte, fing ich damit an, Bewerbungen an verschiedene Firmen zu schreiben. Mein oberstes Ziel war dabei von Beginn an, eine Ausbildungsstelle bei Bayer zu ergattern, da ich in meinem Umfeld nur Gutes über dieses große Unternehmen gehört habe. Kurz nachdem ich mich bei Bayer beworben hatte, lag auch schon eine Einladung zum Einstellungstest im Briefkasten. Als es dann endlich so weit war und der Test vor der Tür stand, war ich natürlich sehr aufgeregt. Allerdings wurden wir vor Ort nett begrüßt, wodurch sich auch die Aufregung wieder etwas legte. Nach ca. zwei Stunden hatte ich den Test beendet und fuhr mit einem guten Gefühl und in der Hoffnung, dass ich bald zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden würde, nach Hause. Das geschah dann auch tatsächlich 2-3 Wochen später.

Da ich im Vorstellungsgespräch gut vorbereitet sein wollte, fing ich direkt an, mich genauer über das Unternehmen und das technische Berufsfeld schlau zu machen. Als es dann soweit war und ich zum Vorstellungsgespräch fuhr, war ich noch aufgeregter als beim Test. Jedoch legte sich die Aufregung dann mit der Dauer des Gesprächs. Nach dem Interview war ich sehr erleichtert und fand, dass es ziemlich gut gelaufen war. Diese Annahme bestätigte sich dann nach 4 Tagen, als ich den Ausbildungsvertrag zugeschickt bekam. J Ich hatte zwar noch andere Angebote, entschied mich aber letzten Endes für Bayer, da ich mich nach der Ausbildung gerne noch weiterbilden möchte und dies bei Bayer parallel zum Berufsalltag möglich ist.

So bin ich zu Bayer gekommen und bereue diese Entscheidung bis heute nicht. Der Beruf des Mechatronikers bündelt die Aufgaben des Industriemechanikers mit denen eines Elektronikers, was ihn für mich so vielseitig macht. Mein Berufsalltag ist sowohl von mechanischen, als auch von elektrischen Arbeiten geprägt. So könnte zum Beispiel eine Aufgabe darin bestehen, den Motor für eine Mischanlage oder ähnliches zu montieren und diesen auch anschließend zu verkabeln. Um solche komplexen Arbeiten einmal ausführen zu können, bekommen wir die Grundelemente der Metall- und Elektrotechnik während der Ausbildung vermittelt. Die praktischen Grundkenntnisse erlernt man dabei im Ausbildungszentrum, in der Berufsschule kommt dann das theoretische Wissen hinzu. Den letzten Abschnitt der Berufsausbildung verbringt man im Betrieb. Da werden einem Tipps und Tricks bei der täglichen Arbeit gezeigt, man erhält Einblicke in den richtigen Berufsalltag und arbeitet im Team schon mit den Leuten zusammen, die nach der Ausbildung vielleicht mal die eigenen Arbeitskollegen sein werden. Diese drei Phasen – Lehrwerkstatt, Schule, Betrieb – durchlebt man während der gesamten Ausbildung immer im Wechsel.

Genau das gefällt mir auch besonders gut an der Ausbildung. Nach dem Erlernen der Grundelemente kann man immer wieder in kleinere Projekte eintauchen, bei denen man sein neu erlerntes Wissen direkt anwenden und sich im Team mit einbringen kann. Dadurch ist mein Alltag schon jetzt als Azubi sehr abwechslungsreich. Ich kann Euch die Ausbildung bei Bayer also nur empfehlen und hoffe, dass auch bei Euch nach der Schule alles so klappt wie Ihr Euch das vorstellt.

Sven

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×