dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Meine Ausbildung zum Pharmakanten bei Bayer
Meine Ausbildung zum Pharmakanten bei Bayer

Meine Ausbildung zum Pharmakanten bei Bayer

Hi, mein Name ist Nico und ich mache meine Ausbildung zum Pharmakanten bei Bayer in Leverkusen, im zweiten Lehrjahr.

Bevor ich mich 2013 für diese Ausbildung beworben habe, war ich auf der Website von Bayer unterwegs und traf dort auf die Stellenanzeige des Pharmakanten. Ich wusste zunächst überhaupt nichts über diesen Beruf und musste mich erst mal einlesen. Das Erste was ich herausfand war, dass ein Pharmakant an der Produktion von Medikamenten beteiligt ist. Da ich mich in der Schule schon immer für Naturwissenschaften interessiert habe, weckten die Stellenbeschreibungen im Internet und verschiedene Videos auf YouTube mein Interesse und so habe ich beschlossen, mich für diesen Beruf zu bewerben. Gesagt, getan.

Nachdem ich erfolgreich an einem Einstelltest teilgenommen habe, wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Das Gespräch verlief in einer angenehmen Atmosphäre und kurze Zeit später lag auch schon mein Ausbildungsvertrag in meinen Briefkasten. Voller Vorfreude erwartete ich den ersten Ausbildungstag Ende August 2014. Als der Tag dann kam, stellte ich fest, dass wir deutlich weniger Männer als Frauen sind, doch ich bemerkte schnell, dass es durchaus seine Vorteile hat, der Hahn im Korb zu sein. 🙂

Doch zurück zum eigentlichen Thema. Die Ausbildung besteht grob zusammengefasst aus Berufsschule, Labor- und Betriebspraktika. In den Laborpraktika lernt man unter der Leitung und den „strengen“ Blicken der humorvollen Ausbilder, wie man Medikamente aller Darreichungsformen herstellt. Der betont strenge Blick ist dabei dringend notwendig, denn es ist äußerst wichtig, pingelig und genau nach Vorgabe zu arbeiten. Schließlich rettet oder verlängert die von mir und meinen Kollegen später hergestellte Medizin im Optimalfall einmal Leben! Im Praktikum für halbfeste Arzneiformen lernte ich, wie man Salben, Cremes und Zäpfchen herstellt. Beim Titrieren (das ist ein chemisches Analyseverfahren) wurde mir sofort bewusst, dass hektisches Arbeiten hier fehl am Platz ist. Also lieber ruhig und gelassen mit Konzentration und Präzision an die Arbeit. Im Sterilpraktikum lernt man dann, wie man unter sterilen Voraussetzungen arbeitet. Dazu gehört auch festzustellen, welche Art von Mikroorganismen sich auf unserer Haut, in unserem Haar und in der Luft so tummeln.

Zurzeit befinde ich mich im Feststoffpraktikum und lerne gerade, wie man Tabletten presst. Und ganz entgegengesetzt meiner ersten Erwartungen, ist das weitaus aufwendiger, als man denkt. Denn eine Tablettenpresse in Betrieb zu nehmen ist mehr als nur Pulver rein, Starttaste betätigen und los. Die Presse muss zunächst gewartet werden und es muss gecheckt werden, ob die Sicherheitseinrichtungen auch ihren Zweck erfüllen. Arbeitssicherheit hat hier oberstes Gebot! Im Betrieb arbeitet man außerdem in ganz anderen Dimensionen, als vorab im Lehrlabor. Während man im Labor mit ein paar hundert Gramm arbeitet, arbeitet man dort mit Hunderten von Kilos. Im Feststoffbetrieb stehen unter anderem drei-Etagen-hohe Granulatoren, in denen homogene Granulate hergestellt werden, ‚Coater‘ (so groß wie ein Kleintransporter), die Tabletten lackieren und auch Tablettenpressen. Im ‚Parenteralia‘ werden flüssige, sterile Medikamente produziert – wie beispielsweise Antibiotika. Es gibt natürlich noch viele weitere spannende Aufgaben für Pharmakanten – allerdings kommt man auch an ein paar weniger spannenden Routineaufgaben nicht vorbei: z.B. dem Putzen. Im Bereich Pharma gehört Sauberkeit am Arbeitsplatz einfach dazu!

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×