dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Fachgebiete » Ingenieurwesen » Meine Erfahrungen als Trainee im Internationalen Trainee Programm für Ingenieure
Meine Erfahrungen als Trainee im Internationalen Trainee Programm für Ingenieure

Meine Erfahrungen als Trainee im Internationalen Trainee Programm für Ingenieure

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin 25 Jahre alt und komme aus Indien, derzeit lebe ich jedoch in Bonn.

In meiner Freizeit sehe ich gerne Filme, höre Musik, koche exotische indische Gerichte und reise gerne. Zur Schule gegangen bin ich Chennai, Indien. Anschließend habe ich meinen Bachelor-Abschluss in Biotechnologie an einer renommierten Universität ebenfalls im Süden Indiens gemacht. Danach habe ich meine Ausbildung mit einem Master-Studiengang in Umwelttechnik im Rahmen des angesehenen Singapur-Stanford-Partnerschaftsprogramms (SSP) zwischen der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur und der Stanford University in den USA fortgesetzt. Derzeit absolviere ich meinen ersten Trainee-Einsatz im Bereich Verfahrenstechnik im VZ-Betrieb, Dormagen.

Nach meiner Hochzeit bin ich im Januar 2012 nach Deutschland gezogen, da mein Ehemann hier lebt. Schon bald habe ich begonnen, mich nach einer Arbeitsstelle umzusehen. Da wir in Nordrhein-Westfalen wohnen, war Bayer das erste Unternehmen, das mir einfiel. Ich besuchte das Bayer Job-Portal im Internet und stieß auf das zweijährige „Internationale Trainee-Programm für Ingenieure“, das sofort meine Aufmerksamkeit weckte. Wegen seiner globalen Perspektive und der Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen von Bayer zu arbeiten und diese kennenzulernen, fand ich dieses Programm sehr attraktiv.

Meine Reise mit Bayer begann dann im August 2012 und ist nach wie vor sehr spannend. Vom ersten Tag an fühlte ich mich sehr willkommen. Da mein erster Arbeitseinsatz in Dormagen, einem der traditionellen Standorte am Rhein, stattfinden sollte, war meine erste Herausforderung die deutsche Sprache. Denn Deutsch zu können, ist für das Kennenlernen deutscher Kollegen sehr hilfreich. Diese Herausforderung konnte ich jedoch auch dank der Unterstützung von Bayer meistern, denn schon kurz nach meiner Zusage im Mai 2012 wurden mir Sprachkurse angeboten, die ich bis heute besuche. Inzwischen verständige ich mich ganz selbstverständlich auf Deutsch, was auch im Alltag sehr hilfreich ist. Und falls ich mich einmal nicht richtig verständlich machen kann, wechsele ich einfach ins Englische, denn fast jeder bei Bayer spricht die Unternehmenssprache.

Durch die verschiedenen Schulungen und Trainings, die das Unternehmen anbietet, hatte ich Gelegenheit, sowohl Kollegen aus verschiedenen Geschäftsbereichen von Bayer als auch aus verschiedenen Ländern kennenzulernen. Auf dem Bayer CropScience Information Day, einem dreitägigen Schulungsprogramm für alle neuen Mitarbeiter, welches sie mit dem Unternehmen vertraut macht, lernte ich Michael A. Schulz, den CFO von Bayer CropScience, kennen. Am 27. November 2012, dem zweiten Schulungstag, gab es ein interaktives Abendessen mit Herrn Schulz im Hotel Schloss Friedestrom, Dormagen. Auch Kollegen aus Monheim und Dormagen sowie aus anderen Niederlassungen von Bayer CropScience in Großbritannien, Belgien und Frankreich nahmen daran teil. Es war eine tolle Erfahrung, ein Mitglied des Executive Committee kennenzulernen. Dabei hatte ich die Gelegenheit, etwas über Herrn Schulz und seine Erfahrungen bei Bayer Healthcare und Bayer CropScience zu hören. Zudem konnte ich etwas über die Organisation von Bayer, die Aktivitäten und Herausforderungen in anderen Ländern, kürzlich übernommene Unternehmen (AgraQuest) und auch ein wenig über die Unternehmensstrategie erfahren. Engagiert beantwortete er auch alle unsere Fragen.

Bevor ich zu Bayer kam, habe ich ein Jahr an der NTU in Singapur und danach bei einem kleinen Unternehmen im indischen Chennai gearbeitet. Für meine erste Erfahrung mit einem globalen Unternehmen hatte ich daher ein ganz anderes Bild im Kopf. Ich stellte mir Kollegen aus verschiedenen Kulturkreisen und mit unterschiedlichem Werdegang, eine sehr professionelle und anspruchsvolle Arbeitsumgebung und eine Plattform, durch die man Wissen und internationale Erfahrung sammeln kann, vor. Bayer hat all diese Erwartungen und noch viel darüber hinaus erfüllt. Bayer ist ein bemerkenswerter Arbeitgeber, denn das Unternehmen kümmert sich sehr um seine Mitarbeiter. In jeder Phase wurde mir Hilfe angeboten, angefangen beim Vorstellungsgespräch über den Eintritt in das Unternehmen bis hin zum Einarbeiten an meinem Arbeitsplatz.

Seit meinem Einstieg im Bereich Verfahrenstechnik in Dormagen habe ich viel gelernt. Ich konnte am „Green Belt-Lean Six Sigma Training“ teilnehmen und arbeite derzeit an meinem eigenen Green-Belt-Projekt zum Thema Prozessoptimierung. Im Rahmen meiner Aufgaben hatte ich auch die Gelegenheit, an Projekten zur Prozessentwicklung und Prozessoptimierung mitzuwirken. Dadurch habe ich die einzelnen Prozesse hinter der Produktion unserer verschiedenen Produkte besser kennengelernt.

Beim Green Belt-Lean Six Sigma Training

Ich kann allen Ingenieuren, die in einer herausfordernden und zugleich motivierenden Umgebung internationale Erfahrung sammeln und ihren Traum vom erfolgreichen und kompetenten Ingenieur verwirklichen möchten, dieses Programm nur empfehlen.

Ich freue mich schon darauf, nach Abschluss des Programms in einer der technischen Abteilungen von Bayer CropScience zu arbeiten und meine Erfahrungen aus dem Trainee Programm einzubringen, um so zur weiteren Wertschöpfung des Unternehmens beizutragen.

Meine Kollegen und ich beim “Green Belt-Lean Six Sigma Training”

Hinweis zu diesem Beitrag:

Dieser Artikel wurde von Prathna Manoj Sheth geschrieben. Auf diesem Blog schreiben Bayer-Mitarbeiter aus unterschiedlichen Teilbereichen und Servicegesellschaften des Bayer-Konzerns und berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Damit hast Du einen kleinen Einblick in das Unternehmen. Warum wir das machen, findest Du in unserem Facebook-Blog.

This post is also available in: Englisch

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×