dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Auszubildende » Nein mein Name ist nicht Heisenberg – Die Ausbildung zum Chemielaborant
Nein mein Name ist nicht Heisenberg – Die Ausbildung zum Chemielaborant

Nein mein Name ist nicht Heisenberg – Die Ausbildung zum Chemielaborant

Hallo zusammen, mein Name ist Yusuf, 19 Jahre alt und ich habe letztes Jahr im August meine Ausbildung zum Chemielaboranten begonnen. Seitdem arbeite ich bei Bayer am Standort Wuppertal Elberfeld. Aber jetzt mal auf Anfang…

Mir war eigentlich schon in der Oberstufe bewusst, dass ich nach meinem Abitur erstmal lieber eine Ausbildung machen möchte, um etwas Praxiserfahrung zu sammeln. Ich wollte nach 13 Jahren Schulbankdrücken auch mal etwas außerhalb der vier Wände einer Schulklasse sehen.

Eigentlich habe ich mich schon immer für Naturwissenschaften interessiert, zumal ich es einfacher empfand als andere Unterrichtsfächer und es meiner Meinung nach viel praxisbezogener war. Wenn ich ehrlich bin, habeilhami budakn mich die unzähligen Gedichtsanalysen in der Oberstufe nicht wirklich im Leben weitergebracht und im Alltag ebenfalls nicht. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man mit Gedichtsanalysen der Gesellschaft bzw. der Wirtschaft einen Beitrag leistet. Unter anderem deshalb habe ich eine Ausbildung zum Chemielaboranten bei Bayer begonnen und bin sogar dafür von Zuhause ausgezogen, um auch endlich einen ersten Schritt ins wirkliche Erwachsenenleben zu wagen.

Wenn ich meinen Freunden oder meiner Familie erzähle, dass ich eine Ausbildung zum Chemielaboranten mache,  werde ich meistens mit der Figur Heisenberg aus der Serie „Breaking Bad“ verglichen. Meiner Meinung nach ist der Beruf von Chemikern und Chemielaboranten sicherlich nicht so gefährlich wie er in der Serie dargestellt wird, aber genauso cool! Selbstverständlich ist es ein Muss vor Ausbildungsbeginn die Serie einmal  geguckt zu haben! 😀 Jedoch wird in der Serie nur eine Facette des Berufs vorgestellt, nämlich die Synthese – also das Herstellen – von Stoffen. Hier bei Bayer z.B. Pflanzenschutzmittel und Medikamente. Aber zum Beruf des Chemielaboranten gehören viele weitere Aufgaben wie z.B.  die Qualität von Produkten  während der Produktion zu kontrollieren (Analytik) oder an neuen Wirkstoffen zu forschen.

Was mich dazu veranlasst hat Bayer als Arbeitgeber zu wählen, ist vor Allem, die große Menge an Entwicklungsmöglichkeiten die einem als Chemielaboranten geboten werden. Gelernt wird hier natürlich auch nicht nur in der Berufsschule, sondern auch im sogenannten Lehrlabor. Dies befindet sich ebenfalls im Werk und man lernt dort neben dem praktischen Arbeiten auch viel über die Theorie, die hinter Allem steht, damit man besser mit der Arbeit in den verschiedenen Laboratorien zurechtkommt. Außerdem gefällt mir noch an Bayer, dass wir Azubis in jedem Jahrgang als eine Art Klassenverbund behandelt werden, obwohl wir es ja gar nicht sind. Man ist zusammen in einer Klasse in der Berufsschule und sieht sich immer wieder zu den Praktika im Lehrlabor, was manchmal sehr entspannend und lustig sein kann.

Nach meiner Ausbildung würde ich mich gerne noch weiterbilden, um vielleicht später noch andere Bereiche bei Bayer zu sehen, denn in einem so großen Konzern sind einem kaum Grenzen gesetzt. Also werde ich mich in der Zukunft einfach überraschen lassen.

Wenn Ihr Euch bei Bayer bewerben wollt, dann kann ich Euch nur empfehlen, nicht nur Euer Wissen zu präsentieren, sondern auch Euch als Person. Zeigt Euch von Eurer besten Seite, denn beim Bewerbungsgespräch habe ich bemerkt, dass Wissen nicht wirklich vorrangig ist, sondern die Person an sich und ob diese ins Team passt. Schließlich muss man sich immer auf seine Kollegen verlassen können.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem Blog einen ersten guten Eindruck zum Beruf des Chemielaboranten verschaffen. Und wenn‘s gut läuft, sieht man sich ja vielleicht nächstes Jahr!

Bis bald,

euer Yusuf

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×