dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Berufserfahrene » Sei mit Bayer Teil der Zukunft!
Sei mit Bayer Teil der Zukunft!

Sei mit Bayer Teil der Zukunft!

Hallo Ihr Lieben, Ihr Suchenden, Ihr Neugierigen, Ihr Orientierungslosen, Ihr Fragenden, Ihr Mutigen, Ihr Innovatoren, mein Name ist Ulf Hengstmann und ich habe die Ehre, hier ein paar Zeilen über mich und mein Berufsleben schreiben zu dürfen. Ich bin Digital Health Innovation Manager im Digital Innovation Team bei Bayer und wir beschäftigen uns mit der Frage, wie wir die digitale Transformation von Bayer vorantreiben können.

Was verstehen wir eigentlich unter Digital Health und Digitaler Transformation? Die Definitionen sind zahlreich und nicht trennscharf, mir persönlich gefällt Paul Sonniers Versuch einer Definition für Digital Health recht gut, aber urteilt selbst: „Digital Health — the convergence of the digital and genomic revolutions with health, healthcare, living, and society“.

Welche Vorteile erhoffen wir uns durch die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu erreichen?

Das heutige Gesundheitssystem ist, um es mal drastisch zu formulieren, mehr oder weniger „kaputt“. Das System hat nicht den Patienten im Mittelpunkt, sondern die verschiedenen Stakeholder kreisen in komplexen Konstellationen primär umeinander, der Patient bleibt dabei auf der Strecke. Eine ehemalige Gesundheitsministerin hat das mal sehr schön formuliert: „Bleiben Sie gesund, anders wäre nämlich schlecht“.

Die Digitalisierung wird es uns ermöglichen, die eigene sowie die Gesundheit unserer Familie besser zu verfolgen, zu verwalten und zu  optimieren, ein produktiveres Leben zu führen und damit einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Sie trägt auch dazu bei, Ineffizienzen der Gesundheitsversorgung zu reduzieren, den Zugang zu verbessern, Kosten zu senken, die Qualität zu erhöhen und die Medizin personalisierter und präziser zu gestalten.

Denn die Entwicklung neuer Arzneimittel ist mit hohen Kosten und Risiken verbunden. Die Erfolgswahrscheinlichkeit von der Forschung bis zur Marktzulassung liegt bei unter einem Prozent, die Entwicklungszeit  beträgt mehr als 10 Jahre, es kommt zu Ausfällen in der Spätphase und die durchschnittlichen weltweiten Entwicklungskosten liegen bei ca. 3,729 Mrd. Dollar (2004 – 2017). Darüber hinaus wirken die Medikamente unterschiedlich, da die genetischen und Stoffwechseleigenschaften der Menschen große Unterschiede zeigen. Wir finden vereinfacht dargestellt drei Arten von Arzneimittelreaktionen: vorteilhaft, neutral oder schädlich. Dabei führen die schädlichen Reaktionen aufgrund mangelnder Differenzierung der Patienten zu unerwünschten Ereignissen. Hier bietet die Digitalisierung große Möglichkeiten, die personalisierte Medizin weiter zu entwickeln, um die passenden Medikamente in der angemessenen Dosis für die richtige Patientenpopulation zu entwickeln und zu verabreichen. Darüber hinaus ermöglicht die kontinuierliche Vermessung von uns selbst mit digitalen Techniken Krankheiten in sehr frühen Stadien zu erkennen und zu behandeln.

Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Industriesektoren gesehen, die durch die Digitalisierung disruptiert worden sind. Ein prominentes Beispiel ist Kodak, die zur Aufrechterhaltung des Hauptgeschäftsmodells (Filme für Analogkameras) die von ihnen erfundene Digitalkamera nicht auf den Markt gebracht haben. Ein weiteres Beispiel sind die zunehmend verschwimmenden Grenzen der Industriesektoren: Google, Apple, Amazon und Co erweitern ihre Geschäftsmodelle auch in den Health Care Sektor.

Unsere Umsetzung bei Bayer

Für uns bei Bayer bedeutet der Fortschritt der Digitalisierung sowie die verschwimmenden Grenzen neben dem Fokus auf operational excellence auch, neue Wege zu gehen und Business Modelle neben den bestehenden zu entwickeln. Hierbei wird die Zusammenarbeit mit Partnern immer wichtiger, die bestehenden Ecosysteme verändern sich und es entstehen vollkommen neue. Bayer hat sich, wie ich finde, ein sehr schönes Leitbild gegeben, in das die Digitale Transformation wunderbar reinpasst: Science for a Better Life.

Die Umsetzung erfolgt durch Digital Innovation unter anderem mit Hilfe von Innovationstechniken, wie Market Intelligence oder Design Thinking, um Herausforderungen und Möglichkeit umzusetzen. Zum Beispiel die Verwirklichung der Idee eines Prototypen durch ein Minimum Viable Product.

Wir arbeiten über unsere Grants4Apps-Programme weltweit eng mit Startups zusammen. Netzwerke entstehen unter anderem über STEM4Health, Präsenz an Digital Innovation Hotspots (wie z.B. Silicon Valley und Berlin) und Partnerschaften mit dem Digital Health Ecosystem. So haben wir 2018 über 1800 digital health startup Bewerbungen aus der ganzen Welt erhalten.

Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und bringt mich nicht nur mit interessanten Menschen zusammen, sondern bietet mir auch die Möglichkeit, ständig weiter zu lernen und mich weiter zu entwickeln. Wie ich zu Bayer gekommen bin und warum ich hier genau richtig bin?

Das könnt Ihr im zweiten Teil lesen.

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×