dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Fachgebiete » IT » Teil 3: IT und Pharmazie – Gar nicht so abwegig wie man denkt

Teil 3: IT und Pharmazie – Gar nicht so abwegig wie man denkt

Amerika

Teil des dualen Studiums bei Bayer ist ein Aufenthalt im Ausland. Schon vor Beginn des Studiums wurde uns dies mitgeteilt und schon damals war ich darüber sehr erfreut. Mein Traum war es, in die USA zu reisen. In Leverkusen versuchte ich Kontakte zu Mitarbeitern in San Francisco zu knüpfen. Allerdings brach der Kontakt seitens der USA irgendwann wieder ab. Ihr könnt Euch sicherlich meine Enttäuschung darüber vorstellen. Anfang viertes Semester kam dann aber noch einmal kräftig Wind in die Segel. Meine erste Praxisphase in diesem Semester (das Semester war diesmal seltsamerweise in zwei Uni- und zwei Praxisphasen geteilt) startete ich bei HealthCare Systems und die Zeit bis zur kommenden Auslandsphase rückte immer näher. Also setzte ich mich mit meinem Vorortbetreuer zusammen, um ein paar wichtige Fragen zu meinem Projekt zu klären. Ich hatte gehört, dass meine Auslandsphase wohl etwas mit der derzeitigen Abteilung zu tun hat, so sprach ich ihn auf dieses Thema an. Mir wurde mitgeteilt, dass die Abteilung mehrere Zweigstellen in New Jersey hat und schon einige Details zwecks Auslandsphase abgeklärt wurden. Letztendlich waren irgendwann alle Vorbereitungen getroffen und mein Traum ging in Erfüllung, als es endlich hieß: „Herzlich Willkommen an Bord unseres Continental Airline Fluges nach Newark“.

Nach knapp neun Stunden erreichte ich gemeinsam mit einem Kommilitonen den Flughafen Newark westlich von New York, welcher knapp eine dreiviertel Stunde von unserem Arbeitsplatz in Wayne entfernt war. Wir machten uns auf den Weg zur Autovermietung, denn ohne Auto ist man hier ziemlich aufgeschmissen. Danach ging es zu unserem Apartment, welches wie der Flug und der Mietwagen von der Ausbildungs- bzw. Vorortabteilung bezahlt wurde. Der Sommer war besonders heiß, so dass wir uns sehr über die Klimaanlage im Apartment gefreut haben. Nachdem wir uns im Supermarkt noch mit Essen eingedeckt und ein wenig die Gegend angeschaut hatten, fiel ich anschließend ziemlich erschöpft in mein Bett. Nach einer überraschenderweise doch sehr entspannten Nacht ging es los zur Arbeit. Dort angekommen wurden wir von unseren Betreuern begrüßt und den für uns mitverantwortlichen Kollegen vorgestellt. Alle waren wirklich sehr freundlich und herzlich, so wie ich es auch von dem guten Arbeitsklima in Berlin und Leverkusen gewohnt bin. Die Arbeit in den Cubicles, das sind Arbeitsnischen in einem Großraumbüro und typisch in den USA, war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da es nie wirklich still war. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber an alles. Da Bayer sich nicht nur um gute Arbeitsergebnisse seiner Mitarbeiter kümmert, sondern auch auf das Wohl und die Gesundheit achtet, wurden an vielen Bayer Standorten Gelegenheiten für Fitness und Erholung geschaffen. Auch das konnten wir in Wayne genießen, da der dortige Standort ein Fitness Center und eine Turnhalle anbietet. Jede Woche treffen sich Kollegen nach der Arbeit zum Volleyball, Basketball oder Fußball. So hatten wir die Gelegenheit, auch andere Kollegen kennenzulernen und mit ihnen die Freude am Sport zu teilen.

Fazit

Nun sind schon zwei Drittel meines dualen Studiums vorbei und ich muss sagen, die Zeit verging wie im Flug. Vor Beginn des Studiums war ich schon ganz gespannt auf meine ersten Aufgaben und das anstehende Auslandssemester und jetzt stehe ich schon kurz vor der Bachelor-Arbeit. Es gab nicht einen Tag, an dem ich meine Entscheidung, bei Bayer zu studieren, bereut habe. Die vielen unterschiedlichen Praxisphasen halfen mir, Einblick in verschiedenste Themenbereiche zu bekommen und so das Gelernte aus der Uni umzusetzen oder auch vollkommen neues Wissen zu erlangen. Das duale Studium bot mir eindeutig die beste Möglichkeit, nicht nur theoretische Kenntnisse zu erlangen, sondern diese auch in der Praxis anzuwenden. Dies ist aber nicht nur durch das Konzept des dualen Studiums so gut umgesetzt wurden, sondern hauptsächlich dadurch, dass mir auch Verantwortung übertragen wurde und ich mich stets als ein Mitglied des jeweiligen Teams im Unternehmen ansehen konnte. Auch wenn vielleicht nicht immer alles perfekt lief, bin ich sehr mit diesem Studium und meinem Arbeitgeber zufrieden und wünsche mir für die Zukunft ein weiterhin so gutes Arbeitsklima und natürlich auch eine Chance auf eine Übernahme nach Abschluss des Studiums.

Teil 1 zu diesem Beitrag: http://apps.facebook.com/bayer_blog/archives/2073

Teil 2 zu diesem Beitrag: http://apps.facebook.com/bayer_blog/archives/2109

______________

Hinweis zu diesem Beitrag:

Dieser Artikel wurde von Rene Weißer geschrieben. Auf dieser Facebook-Fanpage schreiben Bayer-Mitarbeiter aus unterschiedlichen Teilbereichen und Servicegesellschaften des Bayer-Konzerns und berichten über ihre persönlichen Erfahrungen. Damit hast Du einen kleinen Einblick in das Unternehmen. Warum wir das machen, findest Du auf unserer Seite über die Facebook-Fanpage.

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×