dcsimg

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Ablehnen Akzeptieren

Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube


Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.
Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.
Wenn Sie auf "Ablehnen"klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.
Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ablehnen Akzeptieren

Startseite » Direkteinsteiger » Vielfalt der Möglichkeiten – als Tiermedizinstudentin bei Bayer
Vielfalt der Möglichkeiten – als Tiermedizinstudentin bei Bayer

Vielfalt der Möglichkeiten – als Tiermedizinstudentin bei Bayer

Mein Name ist Patricia Schmidt. Ich studiere Veterinärmedizin im 9. Semester und bin für sechs Wochen Praktikantin im Bereich Global Veterinary Services bei Bayer Animal Health in Monheim.

Den langen Weg zur Tierärztin (11. Semester Regelstudienzeit) gehe  ich seit 2011 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und bin jetzt gewissermaßen im Endspurt. Zurzeit befinde ich mich im praktischen Jahr, d.h. in diesem Jahr „rotiere“ ich in den verschiedenen Kliniken der Universität oder absolviere externe Praktika.

Warum habe ich mich für ein Praktikum bei Bayer entschieden?
Hier bei Bayer habe ich die einmalige Gelegenheit noch während meiner Studienzeit in die Aufgabenfelder eines in der pharmazeutischen Industrie tätigen Tierarztes „hineinzuschnuppern“.
Das Bild vom „typischen“ Tierarzt, der in der Kleintierpraxis tätig ist oder als Großtierpraktiker über Land fährt ist auch im Studium sehr prominent. Deshalb finde ich es besonders spannend ein Gefühl dafür zu bekommen, was einen Tierarzt in vermeintlich „praxisfernen“ Bereichen erwartet.

Mein Praktikum bei Bayer in einem Wort zusammengefasst: Vielseitig!
Von Anfang an wurde viel Wert darauf gelegt, dass ich so viele Betriebsbereiche wie möglich PatriciaSchmidt_Text2kennenlerne. Schon am ersten Tag bekam ich eine ganze Liste von Kontaktpersonen mit den verschiedensten Schwerpunkten, die sich sehr freundlich dazu bereiterklärten, mich in ihre Abteilungen einzuladen und Ihre Tätigkeitsfelder vorzustellen. Meinen Hauptsitz habe ich in der Abteilung Global Veterinary Services im Ressort Marketing bei Bayer Animal Health. Hier bearbeite ich auch meine Praktikanten-Projekte. Unter anderem beschäftigten mich die SPCs (Summary of Product Characteristics) verschiedener Antiparasitika und wie weit diese sich in Europa und den USA unterscheiden.

Stunden oder Tageweise“ wilderte“ ich aber auch immer wieder in anderen Bereichen:
– So war ich zum Beispiel in der Formuliertechnik und verstehe jetzt etwas besser wie anspruchsvoll der Weg vom Wirkstoff zum fertigen Arzneimittel sein kann
PatriciaSchmidt_Text1– Bei meinem Besuch in der Arthropoden-Zucht konnte ich den Lebenszyklus der Mückenart Aedes aegypti bestaunen, die den bei Hund und Katze vorkommenden Herzwurm (Dirofilaria immitis) überträgt.
– Im Bayer Bee Care Center standen die Varroamilbe und die Forschung  nach bienenfreundlichen Pflanzenschutzmitteln im Vordergrund.
– In der Schädlingszucht durfte ich mit Ekel und Faszination im gleichen Maße die ca. 8cm großen Madagaskar-Fauchschaben zum Fauchen bringen und erfahren wie man Fliegenmaden am besten ernährt.
– Nicht zuletzt konnte ich mir auch in der Parasitizidforschung und der Veterinary Microbiology einen Überblick verschaffen.
– Erfreulicherweise kam auch die praktische Arbeit am Tier bei meinem Praktikum nicht zu kurz. Im Tierstall von Forschung und Entwicklung (R&D) durfte ich bei Studien aushelfen und konnte so die liebenswerten Beagle kennenlernen und gleichzeitig besser fassen welche Bedeutung der Arbeit mit Tieren in der pharmazeutischen Produktentwicklung zukommt.

Was nehme ich aus meinem Praktikum mit?
Besonders gut gefallen hat mir, dass Bayer mir Gelegenheit gab einen Einblick in die verschiedensten Bereiche zu bekommen und dadurch meinen eigenen Horizont zu erweitern. Besonders die starke Vernetzung und die intensive Zusammenarbeit unterschiedlichster Abteilungen im Konzern haben mich beeindruckt. Die Herzlichkeit, mit der ich im Bayer-Team und besonders in meiner Abteilung aufgenommen wurde, hat dieses Praktikum für mich zu einem einmaligen Erlebnis gemacht.

Abschließend hat mir mein Praktikum bei Bayer gezeigt, dass einen Tierarzt in der Industrie attraktive, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabenfelder erwarten.

Was erwartet mich nach meinem Praktikum?
Als nächste Station in meinem praktischen Jahr erwartet mich eine Pferdeklinik in Irland.

This post is also available in: Englisch

Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Technische Hinweise
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Facebook
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Facebook geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Facebook übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Facebook Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Facebook erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Facebook übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit Google
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von Google geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an Google übermittelt und dort gespeichert sowie seitens Google Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von Google erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an Google übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

×
Austausch Ihrer personenbezogenen Daten mit YouTube
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, wird ein Programm von YouTube geladen und ausgeführt. Dabei können auf Ihre Person bezogene Daten an YouTube übermittelt und dort gespeichert sowie seitens YouTube Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt und gelesen werden.

Bayer hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der Daten, die so von YouTube erhoben werden können.

Wenn Sie auf “Ablehnen” klicken, wird das Programm nicht geladen und keine personenbezogene Daten an YouTube übertragen.

Details hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von YouTube.

×